Klassenfahrt Kiew

Die Hauptstadt der Ukraine gilt als eines der bedeutendsten kulturellen Zentren Osteuropas. Erkunden Sie den weitläufigen Klosterkomplex der Pecherska Lavra mit ihren goldenen Kuppeln, entspannen Sie sich bei einer Bootsfahrt auf dem Dnjepr, oder erleben Sie bei einem Besuchen im Freilichtmuseum Pirogovo das Leben in der Ukraine vom 16.-20. Jahrhundert. Bei einem Besuch in Kiew können Sie allerhand über die Geschichte der Ukraine lernen, imposante kulturelle Sehenswürdigkeiten bestaunen, und die idyllische Natur genießen.

 

Leistungsbeispiel Klassenfahrt Kiew:

  • Bahnfahrt im günstigen Gruppentarif der Deutschen Bahn
  • Alternativ: Flugreise
  • 4 Übernachtungen in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Einzel- oder Doppelzimmer für die Gruppenleitung
  • Auf Wunsch: Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Frühstück
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • Stadtführung durch Kiew
  • Reiserücktrittsversicherung: Ohne Selbstbehalt, auch bei Nichtversetzung, Schulwechsel und Lehrerausfall
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort 
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie:

A1: Das Hostel liegt nur 1,6 km von der Wladimirkathedrale, und 1,9 km vom Shevchenko-Park entfernt. Freuen Sie sich auf eine 24-Stunden Rezeption und kostenfreies WLAN. Im Hostel stehen insbesondere Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad zur Verfügung. Die Zimmer sind alle mit Schließfächern ausgestattet. Um Ihre Mahlzeiten vorzubereiten haben Sie die Möglichkeit die Gemeinschaftsküche zu nutzen.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 249,- €

B1: In der Nähe des Bahnhof Kiews und der U-Bahn-Station Vokzalna empfängt Sie das komfortable Hotel. Das Hotel bietet Zimmer und Apartments mit kostenfreiem WLAN, Fernseher, einem Wasserkocher zur Zubereitung von Heißgetränken, sowie ein eigenes Bad mit Dusche. Am Morgen wird ein kontinentales Frühstück serviert.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 289,- €

C1: Das modern gestaltete 3-Sterne Hotel liegt zwischen der historischen Altstadt und dem Geschäftsviertel Kiews. Jedes Zimmer ist klimatisiert und verfügt über einen Fernseher, einen Safe, kostenfreies WLAN, und ein eigenes Bad mit Haartrockner. Im Café des Hotels wird morgens das Frühstücksbuffet serviert. Mittags und Abends erhalten im hoteleigenen Restaurant ukrainische- und europäische Speisen.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 319,- €

Info-Anfrage

 

Anregungen für das Wochenprogramm - Klassenfahrt Kiew:

  •  Zu Beginn Ihrer Studienfahrt, empfehlen wir Ihrer Gruppe einen für Schüler interessant gestalteten Stadtspaziergang unter der Leitung eines erfahrenen deutsch oder englisch-sprechenden Guides, der Ihnen Wissenswertes zur Geschichte Kiews berichtet und einige Sehenswürdigkeiten demonstriert. Alternativ können Sie die Highlights der Stadt auch auf dem Fahrrad, mit einem Guide in englischer Sprache erkunden!
     
  • Das Kiewer Höhlenkloster, oder Pecherska Lavra genannt, ist das erste orthodoxe Kloster der heutigen Ukraine und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einer Führung durch das Klosterkomplex besuchen Sie u.a. die Maria-Himmelfahrt-Kathedrale, die Torkirche der Dreifaltigkeit, den 96 Meter hohen Glockenturm, die Höhlen und Museen.
     
  • Rodina Mat: die beeindruckende Mutter-Heimat-Statue in Kiew wurde zum Gedenken an die sowjetischen Streitkräfte im Großen Vaterländischen Krieg errichtet. Sie ist insgesamt 102 Meter hoch
     
  • Die im 11. Jahrhundert errichtete Sophienkathedrale gilt heute als eines der bedeutendsten Bauwerke der europäisch-christlichen Kultur. Während der Innenraum größtenteils erhalten blieb, wurde die Kathedrale von außen mehrmals stark beschädigt und wieder aufgebaut, das letzte Mal durch einen Brand in 1697. Unter Zar Peter I. wurde sie erstmalig vollständig aus Stein aufgebaut. 1934 wurde die kirchliche Einrichtung geschlossen und in der Kathedrale das Staatliche Reservat Sophien-Museum eröffnet. Nach der Trennung der Ukraine von der Sowjetunion wurde das Gebäude wieder der Kirche übergeben, allerdings wird die Kathedrale weiterhin als Museum genutzt.
     
  • Fahrt mit der Standseilbahn. Die Bahn ist seit 1905 in Betrieb und verbindet das Postviertel in der Unterstadt Kiews mit dem Michaelplatz in der Oberstadt, mit einem Höhenunterschied von 75 Metern.
     
  • Das Pirogovo-Freilichtmuseum liegt südwestlich von Kiew, in der Nähe des gleichnamigen Dorfes,  und ist eines der größten Freilichtmuseen Europas. Hier werden die traditionellen Lebensweisen vom 16.-20. Jhd. der verschiedenen Regionen der Ukraine nachgestellt. U.a. sehen Sie hier Wind- und Wassermühlen, Hütten und Scheunen, ein Herrenhaus, oder eine traditionelle Sauna. Außerdem werden Objekte wie landschaftliche Gegenstände oder Musikinstrumente ausgestellt.
     
  • Im Tschernobyl-Museum in Kiew wird die Explosion des Atomkraftwerkes vom 26.04.1986, und dessen Auswirkung, dokumentiert. Sie können das Museum bei einer Führung oder mit Audioguides in deutscher Sprache besuchen.
     
  • Am Flughafen Schuljany kann man das Staatliches Luftfahrtmuseum der Ukraine besuchen. Auf dem riesigen Gelände werden sowjetische Kampfjets, Wasserflugzeuge, Passagiermaschinen und Helikopter ausgestellt. Einige Flugzeuge und Helikopter können sogar von Innen besichtigt werden.
     
  • Bei einer einstündigen Bootsfahrt auf dem Dnjepr können Sie Kiew vom Wasser aus erkunden.

Info-Anfrage