Bild Thessaloniki Nr. 1

Thessaloniki ist nach Athen die zweitgrößte Stadt Griechenlands und bietet ihren Besuchern neben archäologischen Fundstätten und zahlreichen Museen mit einem lebhaften Stadtkern und regelmäßig stattfindenden Festivals auch im Alltag Grund zum Feiern und Genießen. Daher gilt sie nicht umsonst als  geheime Kulturhauptstadt Griechenlands und empfängt jährlich tausende Touristen aus ganz Europa.

 

Leistungsbeispiel Studienreise Thessaloniki

  • Flug von vielen Flughäfen in Deutschland nach Thessaloniki, inkl. aller Gebühren und Steuern
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Organisation des juristischen Fachprogramms nach Ihren Wünschen
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Info-Anfrage

 

A1: Das Hotel ist der perfekte Ausgangspunkt um die Sehenswürdigkeiten Thessalonikis wie z.B. die byzantinische Kirche Sankt Dimitrios oder die türkischen Bäder zu besichtigen. Die modernen, in warmen Tönen eingerichteten  verfügen alle über Klimaanlage, Bad/WC, Sat-TV, Schreibtisch, Kühlschrank und kostenfreien WLAN-Zugang. Beginnen Sie den Tag mit einem reichhaltigen Frühstück, welches täglich zwischen 07:30 und 10:30 serviert wird und genießen Sie abends nach einem aufregenden Tag in der Stadt einen Snack in der hauseigenen Bar oder in einem der nahe gelegenen Restaurants.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 279,- €

 

Anregungen für das Fachprogramm:

  • Besuch einer in Thessaloniki ansässigen, international tätigen Anwaltskanzlei. Kostenfrei.

  • Besuch der Deutschen Botschaft, Gespräch mit einem Vertreter der Konsularabteilung z. B. über: „Juristen im diplomatischen Dienst“. Frühzeitige Anmeldung sehr empfehlenswert. Kostenfrei.

  • Besuch eines internationalen Unternehmens, Gespräch mit einem Vertreter der Rechtsabteilung. Kostenfrei.

  • Besuch des Büros einer internationalen Unternehmensberatung.

  • Besuch bei einem Medienunternehmen (Zeitung, Rundfunk, TV-Sender), Gespräch in der Redaktion z. B. über das griechische Presserecht.

  • Besuch bei einer griechischen Menschenrechtsorganisation, Gespräch über die Arbeit vor Ort. Kosten: Je nach Organisation unterschiedlich, bei einigen wird eine kleine Spende vor Ort erwartet.

  • Besuch der Juristischen Fakultät der Universität in Athen. Gespräch mit einem Professor über das Jurastudium in Griechenland. Kostenfrei.

  • Besuch der deutsch-griechischen Handelskammer. Gespräch mit  einem Vertreter über die juristischen Aspekte der deutsch-griechischen Handelsbeziehungen.