Bild Bukarest Nr. 1

Bukarest ist mit seinen fast zwei Millionen Einwohnern das unumstrittene kulturelle und wirtschaftliche Herz Rumäniens. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören sicher der Palast des Parlaments, der bis heute größte Regierungspalast der Welt, das Nationalmuseum der Kunst und das Bukarester Königsschloss. Die rumänische Hauptstadt verfügt über mehrere Universitäten und viele weitere Hochschulen. In Bukarest ist ein großes kulturelles Angebot zu Hause, viele Museen und Theater laden zum Besuch ein.

 

Leistungsbeispiel Studienfahrt Bukarest:

  • Flug von vielen Flughäfen in Deutschland, inkl. aller Gebühren und Steuern
  • alternativ: Bahn- oder Busfahrt, Details auf Anfrage
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück, in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Organisation des kompletten juristischen Fachprogramms
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie:

B1: Das Hotel** befindet sich nur 5 min von der North Railway Station und ist somit ein idealer Ausgangspunkt für Reisende. Das fünfstöckige Gebäude bietet Ihnen genug Platz zum Entspannen, z.B. in der hauseigenen Bar. Die freundlichen Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter und geben Ihnen Tipps, was Sie in der Umgebung unternehmen können. Die Rezeption ist 24 Stunden geöffnet und das Hostel ist mit Klimaanlage und TV ausgestattet. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und die Badezimmer befinden sich auf den Etagen.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 189,- €

B2: Im Herzen von Bukarest bietet Ihnen das am Ufer des Flusses Dambovita gelegene Hostel einfache Unterkünfte mit bequemem Zugang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Unterkünfte sind funktional eingerichtet und verfügen jeweils über ein eigenes Badezimmer oder Zugang zu einem Gemeinschaftsbad. Zum Entspannen laden die Terrasse und das gemeinschaftliche Wohnzimmer mit kostenfreiem Darts, Kabel-TV und einem DVD-Player ein. Sie profitieren zudem von einer voll ausgestatteten Küche. Weiterhin gehören zum Hostel eine Waschmaschine und ein Grill im Hof. Der Platz Unirii mit dem nächsten U-Bahnhof liegt 200 m entfernt. Die bekannte Altstadt ist in wenigen Gehminuten zu erreichen. Der Parlamentspalast ist 1 km entfernt.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 179,- €

C1: Das Hotel*** liegt in unmittelbarer Nähe des größten Konferenzzentrum der Stadt und des Parlamentspalasts, der nach dem Pentagon das zweitgrößte Gebäude der Welt ist. Das Hotel verfügt über 161 moderne Zimmer mit eigenem Badezimmer, ein Restaurant sowie eine rund um die geöffnete Lobby Bar,. Für die Gäste steht im gesamten Haus WLAN zur Verfügung. Die Entfernung zum Stadtzentrum beträgt ca. 1 km.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 229,- €

 

 Info-Anfrage

 

Anregungen für das Fachprogramm:

  • Besuch der Deutschen Botschaft. Gespräch z. B. über: „Juristen im Diplomatischen Dienst.“ Kostenfrei.
  • Orte der Rechtssprechung“: Stadtführung mit rechtshistorischem Schwerpunkt durch Bukarest.
  • Besuch der Gedenkstätte für die Opfer des Holocaust in Rumänien. Die Errichtung des Mahnmals geht auf die Initiative des Ministeriums für Kultur, Religionsgemeinschaften und Nationales Kulturerbe zurück, das damit Empfehlungen der internationalen Kommission für die Untersuchung des Holocaust in Rumänien unter dem Vorsitz von Nobelpreisträger Elie Wiesel umsetzte. Die Gedenkstätte ist für die Öffentlichkeit als Ort der Begegnung frei zugänglich. 
  • Besuch einer Veranstaltung der Juristischen Fakultät der Universität Bukarest. Gespräch z. B. über die Ausbildung der Juristen in Rumänien.
  • Besuch einer in Bukarest ansässigen, international tätigen Anwaltskanzlei. Gespräch z. B. über aktuelle Arbeitsschwerpunkte. Kostenfrei.
  • Besuch des Jüdischen Museums in der Schneidersynagoge. Im Zweiten Weltkrieg wurden unter rumänischer Verantwortung knapp 300.000 Juden getötet. Die systematischen Judenverfolgungen endeten mit dem Sturz von Ion Antonescu am 23. August 1944. In den 1990er Jahren begann zögernd eine kontroverse öffentliche Aufarbeitung der rumänischen Beteiligung am Holocaust.
  • Besuch des Rumänischen Parlaments - Führung durch das Gebäude, Präsentation der Parlamentsarbeit und -geschichte. Wenn terminlich möglich, Gespräch mit einem Abgeordneten. Kostenfrei.
  • Besuch einer politischen Stiftung, z. B. der Konrad-Adenauer-, Friedrich-Ebert-Stiftung. Kostenfrei.
  • Besuch bei einer Umweltschutzorganisation in Bukarest, Gespräch über umweltrechtliche Rahmenbedingungen in Rumänien. Kostenfrei.
  • Besuch der Rechtsabteilung eines international tätigen Großkonzerns, z. B. bei der Allianz Rumänien. Kostenfrei.
  • Besuch des Museums zur Geschichte der rumänischen Juden in Bukarest. Besuch der ständigen Ausstellung.