In Antwerpen sieht man moderne und historische Architektur, den größten Hafen Belgiens, und funkelnde Diamanten. Unternehmen Sie eine Fahrradtour durch die Innenstadt, eine Bootstour durch den Hafen, oder besuchen Sie eins der vielen Museen der Stadt. Neben dem Museum aan de Stroom mit Aussichtsplattform kann z.B. das Rubenshuis oder das Diamantenmuseum DIVA besucht werden. Ebenfalls lohnt sich ein Gang durch die interaktiven Räume der Brauerei De Koninck.

 

Leistungsbeispiel:

  • Busfahrt in einem komfortablen Fernreisebus, inkl. 500 Freikilometer für Exkursionen vor Ort
  • alternativ: Bahnfahrt, Details auf Anfrage
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie
  • Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • Stadtführung durch Antwerpen
  • Reiserücktrittsversicherung: Ohne Selbstbehalt, auch bei Nichtversetzung, Schulwechsel und Lehrerausfall
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie:

A1: Vom Hostel brauchen Sie nur einen 10-minütigen Fußweg ins historische Stadtzentrum von Antwerpen, und 5 Minuten zum Hauptbahnhof und dem Einkaufsviertel Meir. Es bietet schallisolierte Zimmer in unterschiedlichen Größen, die alle mit einem eigenen Bad ausgestattet sind. Freuen Sie sich auf eine Gemeinschaftslounge mit Billard und Kicker, einen Innenhof und kostenfreies WLAN. Jeden Morgen wird ein Frühstück serviert - zur weiteren Verpflegung können Sie die Gemeinschaftsküche nutzen.

Reisepreis Klassenfahrt, inkl. aller Leistungen ab: 199,- €

B1: Das Hotel begrüßt Sie mit einer 24-Stunden-Rezeption und Gemeinschaftslounge im Süden der Stadt. Freuen Sie sich auf kostenfreies WLAN in allen Bereichen und ein kontinentales Frühstück am Morgen. Die klimatisiert und schallisolierten Zimmer sind mit einem eigenen Bad und Flachbild-TV ausgestattet. Die Schüler werden in 2-4-Bett-Zimmern untergebracht, die Lehrer in Einzelzimmern.

Reisepreis Klassenfahrt, inkl. aller Leistungen ab: 259,- €

 

Anregungen für das Wochenprogramm in Antwerpen:

Stadtführung durch die Diamantenstadt Antwerpen. Antwerpen löste Brügge im 16. Jahrhundert als Hochburg des Diamantschliffs ab. Da rund 40% des europäischen Handelsverkehrs durch den Hafen lief, wurde Antwerpen bald das Handelszentrum Europas. Gegen Ende des 17. Jahrhunderts von Amsterdam als Spitze der Diamantenbearbeitung gedrängt, erlebte Antwerpen Mitte des 19. Jahrhunderts durch den Diamantenfund in Südafrika den Aufschwung im Diamantengewerbe, den die Stadt noch heute zum global wichtigsten Anlaufpunkt der Diamantenindustrie macht. Stadtführung auch per Fahrrad möglich.

Hafenrundfahrt im Hafen Antwerpens mit dem Boot. Mit ca. 12 ha Gesamtfläche ist der Hafen Antwerpens der größte Hafen Belgiens. Die dreistündige Tour beginnt um 12:00 Uhr. Eine zweistündige Hafenbesichtigung mit erfahrenem Guide ist auch im eigenen Bus möglich.

Diamantmuseum DIVA „A Brilliant Story“ inkl. Audioguides in englischer Sprache. In den verschiedenen Räumen des Museums können Sie die mit Diamanten bestückten Objekte bewundern, das Handwerk näher kennen lernen, und mehr über die Bedeutung Antwerpens als Weltzentrum des Diamantenhandels erfahren.

Museum aan de Stroom: Das Museum mit Ausstellungen zu verschiedenen Themen, u.a. zu traditionellen Festen aller Welt, Nahrung in Antwerpen, oder über Handel und Schifffahrt, befindet sich in einem imposanten Speicherhaus im Stadtviertel Het Eilandje. Vom Panoramadach aus, in der 10. Etage, können Sie einen wunderbaren Blick über die Stadt, den Hafen und die Schelde genießen. Das Museum bietet verschiedene Themenführungen, sowie eine App mit 6 Führungen zur Auswahl.

Das Museum Plantin-Moretus in Antwerpen ist für jeden Bücherwurm ein Muss. Die rund 400 Jahre alten ausgestellten Buchpressen sind so gut erhalten, als ob sie jeden Moment in Betrieb genommen würden und laden zum selbst drucken ein. Dies wird in Workshops für Buchdruck und -bindung  ermöglicht. Das Kupferstichkabinett, in dem sich Drucke sowie Zeichnungen von der Stadt Antwerpen befinden und die Bibliothek mit einer Sammlung von 30.000 Büchern runden den Museumsbesuch ab.

Besuch des Museums Mayer van den Bergh in Antwerpen. Es basiert auf der privaten Sammlung des Kunstkenners Fritz Mayer van den Bergh (1858-1901), die er im Laufe seines Lebens während zahlreicher Reisen zusammengestellt hat. Nach seinem frühen Tod machte seine Mutter es sich zur Aufgabe, die vielfältige Kollektion in Form dieses Museums zu erhalten. Mit Kunstwerken verschiedenster Ausführungen sind u.a. belgische Künstler wie Pieter Bruegel der Ältere vertreten.

Das Red Star Line Museum liegt im Hafenviertel Antwerpens. In der Dauerausstellung kann man die Geschichte der Stadt, des Hafens, und besonders der Dampfschiffe der Red Star Line, mit denen über 2 Millionen Passagiere den Ozean überquerten, um in die USA oder Kanada auszuwandern, verfolgen. In den Räumen des Museums wurde damals entschieden, wer die lange Reise antreten darf und wer abgewiesen wird.

Im Rubenshuis hat der weltberühmte Maler Peter Paul Rubens viele Jahre mit seiner Familie gelebt und im Atelier gearbeitet. In der permanenten Sammlung können viele seiner Werke, sowie Werke seiner zeitgenössischen Kollegen betrachtet werden. Bei einem Besuch im Museum sehen Sie auch das Haus, den Garten und das Atelier. Regelmäßig gibt es auch temporäre Ausstellungen in Bezug zu Rubens Leben und Werk.

Brauereibesuch, z.B. bei De Koninck. Entdecken Sie die Geschichte der Brauerei in 10 interaktiven Räumen. Anschließend findet eine Verkostung statt. Schulklassen können ein Handout in englischer Sprache, mit Fakten und Fragen über die Brauerei downloaden. Audioguides in deutscher Sprache können vor Ort gemietet werden.

Besuch des Rockoxhuis in Antwerpen. Der Namensgeber Nikolaas Rockox, Persönlichkeit im Antwerpen des frühen 17. Jahrhunderts lebte viele Jahre in diesem Haus und heute kann man noch saisonal wechselnde Ausstellungsstücke wie Gemälde, Skulpturen und Möbel aus seinem Leben betrachten.

 

In der Umgebung:

Besuch der Kaserne Dossin in Mechelen. Die Dossinkaserne diente 1942 - 1944 als Durchgangslager für die Deportation von Juden, Sinti und Roma in deutsche Vernichtungslager, insbesondere nach Auschwitz-Birkenau. Das Museumsgelände besteht aus Museum, Gedenkstätte und Dokumentationszentrum. Mit Ihrer Klasse haben Sie die Möglichkeit die Kaserne im Rahmen einer Führung zu besuchen, oder alternativ als selbstständigen Besuch mit Hilfsmitteln zu gestalten. In beiden Fällen schauen Sie sich zunächst den Einleitungsfilm. Beim selbstständigen Besuch starten die Schüler in kleinen Gruppen an verschiedenen Punkten im Museum, schauen sich Fotos und Dokumente an und beantworten dabei Fragen.

Tagesausflug nach Brüssel: die Hauptstadt Belgiens hat als Sitz der Kommission der Europäischen Union in den letzten Jahrzehnten einen enormen Bedeutungszuwachs erfahren. Spannungsreich stehen sich die historische Altstadt mit ihren prachtvollen Jugendstilbauten und die moderne, den neuen Anforderungen gerecht werdende Bürohausarchitektur gegenüber.