Klassenfahrt Kopenhagen

In Kopenhagen ist die Nähe zur See allgegenwärtig. Die Weite des Meeres kann ein Grund für die schon fast sprichwörtliche Aufgeschlossenheit und Toleranz der Kopenhagener Fremdem und Neuem gegenüber sein. Ihre Rolle als bedeutende Handelsmetropole an der Ostsee spiegelt sich in vielen Bauwerken der Innenstadt wider. Nyhavn mit seinen lebhaften Kneipen und alten Schiffen, der Vergnügungspark Tivoli und das Schloss Amalienborg, der Wohnsitz der königlichen Familie, sind nur einige der Attraktionen der Stadt. Die prachtvollen Bauten machen den Besuch Kopenhagens zu jeder Jahreszeit zu einem besonderen Erlebnis. Die dänische Hauptstadt bietet mit ihren vielen internationalen Organisationen eine große Auswahl an Angeboten für ein anspruchsvolles Wochen- und Fachprogramm.

 Vorschlag für Ihr Wochenprogramm

1. Tag: Willkommen in Kopenhagen!
Nach der Hinfahrt, Begrüßung bei der Ankunft in Kopenhagen, auf Wunsch Transfer zur Unterkunft. Nach dem Einchecken und einer kurzen Erfrischung besteht die Möglichkeit, einen Stadtbummel zu unternehmen.

2. Tag: Kopenhagen & dänische Geschichte
Nach dem Frühstück, unternehmen Sie eine Stadtführung durch die Altstadt Kopenhagens. Gern stellen wir Ihnen eine maßgeschneiderte Führung nach Ihren Wünschen und Themenschwerpunkten zusammen. Die Führung gibt einen umfassenden Überblick über Geschichte und Gegenwart des historischen Stadtzentrums.
Am Nachmittag empfehlen wir den Besuch in einem der zahlreichen Museen der Stadt, z. B. im Nationalmuseum Kopenhagen. Hier wird die Kulturgeschichte Dänemarks im internationalen Kontext von der Frühgeschichte bis in die Renaissance dargestellt.

3. Tag: Königliches Dänemark
Heute machen Sie einen Ausflug nach Hillerod: Weniger die 35 km nördlich von Kopenhagen gelegene Stadt als vielmehr das prächtige Frederiksborg Slot ist Ziel dieses Ausflugs. 1877 wurde aus dem romantischen Renaissance-Schloss das Nationalhistorische Museum Dänemarks. In mehr als 60 Räumen dokumentieren die Exponate die Geschichte des dänischen Königshauses.
Nachmittags haben Sie die Möglichkeit, das Staatliche Kunstmuseum zu besichtigen. Im größten Kunstmuseum Dänemarks werden herausragende Sammlungen dänischer wie internationaler Kunst der letzten sieben Jahrhunderte präsentiert. Hier gibt es nicht nur Dauerausstellungen, sondern auch weitere wechselnde Ausstellungen.

4.Tag: Typisch Dänisch!
Besuch des Areals der Freistadt Christiania (dänisch Fristad Christiania, oder kurz Christiania), einer alternativen Wohnsiedlung im Zentrum der Stadt, die seit 1971 besteht. Die Zukunft des Gebietes war lange Zeit unsicher, da die dänischen Autoritäten die Beseitigung von Christiania anstrebten. Nach der Einigung der Bewohner mit der dänischen Regierung das Gebiet käuflich zu erwerben, scheint Christiania nun doch zu einer gesicherten Existenz gefunden zu haben.
Am Nachmittag besuchen Sie die Carlsberg Brauerei und das firmeneigenen Museums im Stadtteil Vesterbro. Hier können wir für Ihre Gruppe eine Führung durch die Brauerei mit anschließender Bierverkostung organisieren.

5. Tag: Abreise
Vormittags haben Sie Gelegenheit, bei einem Stadtbummel die letzten Andenken zu erwerben. Nachmittags erfolgt die Rückreise nach Deutschland.

 

Leistungsbeispiel Klassenfahrt Kopenhagen:

  • Hin- und Rückfahrt im günstigen Sparnighttarif der Deutschen Bahn, alternativ: Flug von vielen Flughäfen ab Deutschland, auf Anfrage
  • Platzreservierung, EC- und IC- Zuschläge sowie Buchungsgebühr der Deutschen Bahn
  • 4 Übernachtungen in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Frühstück
  • Einzelzimmer für die Gruppenleitung
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Unterkunftkategorie:

A1: Das modern eingerichtete Jugendgästehaus liegt mitten im Grünen, nur 4 km von den Sehenswürdigkeiten und Restaurants des Stadtzentrums entfernt. Sie befindet sich im gleichnamigen Stadtgebiet und verfügt über eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Von hier aus ist das Stadtzentrum in ca. 20 Minuten zu erreichen. Die Zimmer haben 2 bis 5 Betten. Es stehen Zimmer mit Etagenduschen/WC und z.T. mit eigenem Bad zur Verfügung. Zum Angebot gehören Internetanschluss, Waschsalon, TV und verschiedene Spiele. Außerdem verfügt das Haus über eine Selbstversorgerküche, Schließfächer und es besteht die Möglichkeit Bettwäsche zu leihen.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 259,- €

B1: Dieses Hostel befindet sich in Langebro, auf dem H.C. Andersens Boulevard. Das Gebäude bietet einen herrlichen Ausblick über die Dächer der Stadt, die Oper und die Insel Brygge. Die Herberge ist zentral gelegen. Viele Sehenswürdigkeiten wie z.B. der Rathausplatz oder Tivoli, wie auch der Hauptbahnhof, sind fußläufig schnell erreichbar. Das Hostel verfügt über eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Die Unterbringung erfolgt in 4- und 6-Bettzimmern. Begleiter erhalten Einzel– oder Doppelzimmer. Die Zimmer verfügen über ein eigenes Bad.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 299,- €

C1: Das 3-Sterne-Hotel befindet sich im historischen Zentrum Kopenhagens. Viele Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß zu erreichen. Es bietet Einzel-, Doppel- oder Mehrbettzimmer mit Bad und WC, TV und Telefon. Im Haus befinden sich ein Restaurant und eine Bar.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 349,- €

Info-Anfrage

 

Allgemeine Anregungen für das Wochenprogramm:

Zusatzleistungen und Sehenswürdigkeiten:

  • Stadtführungen: Zum Einstieg in die Stadt, am Beginn Ihrer Studienfahrt, empfehlen wir Ihrer Gruppe die Buchung einer Stadtführung, z. B. eines zweistündigen Stadtspaziergangs durch die Altstadt Kopenhagens. Die Führung gibt einen umfassenden Überblick über Geschichte und Gegenwart des historischen Stadtzentrums. In Kopenhagen können wir Ihnen für fast jeden Fachprogrammschwerpunkt eine maßgeschneiderte Themenstadtführung anbieten. Sollte Ihnen eine spezielle Fachführung fehlen, fragen Sie uns bitte, wir versuchen gern, diese für Ihre Gruppe zu realisieren.
  • Stadtbesichtigung mit ÖPNV: Mit dem Linienbus Nummer 6 können Sie durch die Innenstadt fahren und kommen dabei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kopenhagens vorbei. Es gibt keinen Guide im Bus, Informationsbroschüren liegen jedoch aus.
  • CPH Card: Mit der Copenhagen Card haben Sie freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Karte bietet ihnen darüber hinaus Vergünstigungen bei zahlreichen Partnern z.B. freien Eintritt in 60 Museen sowie Rabatte bei Bühnen, Clubs, Restaurants, Schwimmbädern etc.
  • Besuch von Schloss Amalienborg, dem Wohnsitz der königlichen Familie. Jeden Tag um 12 Uhr findet hier die sehenswerte Wachablöse der königlichen Leibgarde statt. Besichtigung vom Rundetårn. Der "runde Turm" aus dem 17. Jahrhundert - 35m hoch und 15m im Durchmesser - stellt ein Kuriosum dar: Statt über Treppen gelangt man auf einem Schneckengang zur Spitze des Turmes, wo sich auch ein kleine Sternwarte befindet.
  • Besuch des Tivoli, des wahrscheinlich berühmtesten Vergnügungsparks der Welt. Der Tivoli ist beliebt bei den Touristen, die Kopenhagener selbst gehen lieber in den ''Bakken'', den zweiten großen Vergnügungspark der Stadt - mit einem Alter von etwa 400 Jahren der älteste der Welt. Besuch der Ny Carlsberg Glyptotek. Dauerausstellung alter Skulpturen, u.a. aus Griechenland, Italien und Ägypten sowie Bilder Dänischer und internationaler Künstler.

Fachprogrammschwerpunkte:

Geschichte:

  • Stadtmuseum: Das Modell vor dem Eingang zeigt Kopenhagens Aussehen im Mittelalter. Das Museum selber führt den Besucher durch die Geschichte der Stadt Kopenhagen. Eine Abteilung des Museums ist dem Philosoph Sören Kierkegaard gewidmet.
  • Das Freiheitsmuseum erzählt die Geschichte des dänischen Widerstandskampfes gegen die deutsche Besatzungsmacht in den Jahren 1940-45. Die jetzige Ausstellung wurde 1995 eingeweiht und die ausgestellten Gegenstände, Fotos und Dokumente werden von „lebendigen Schaukästen“, in denen die Akteuren von damals ihre Widerstandsgeschichten erzählen, ergänzt.
  • Arbeitermuseum: Sie treffen hier auf die Geschichte der vergangenen 150 Jahre, die Periode des Entstehens und Aufstiegs der Industriearbeiter und die Zeit, in der sich das Familienleben noch lediglich auf die Arbeit und die Lohnverhältnisse konzentrierte.

Kunst / Kultur:

  • Ny Carlsberg Glyptotek: Umfassende internationale Kunstsammlung von antiken Skulpturen über französische Malerei bis zu impressionistischen Werken.
  • Kunstindustriemuseum: Die sehenswerte Sammlung dokumentiert die Entwicklung des europäischen und orientalischen Kunsthandwerks der Renaissance. Selbstverständlich ist auch dänisches Design vertreten.
  • Hans Christian Andersen Märchenhaus: Erleben Sie die vielen Märchen von Andersen in bunten Tableaus mit Licht- und Soundeffekten! Lernen Sie seine gesamte Lebensgeschichte kennen - von den Kinderjahren bis zu den vielen Reisen in alle Welt.

Gesellschaft / Politik:

  • Besichtigung des Parlaments. Bei einer Führung durch die Empfangsräume und den Sitzungssaal erfahren Sie alles Wissenswerte über das Staatswesen in Dänemark.
  • Rathaus: Das gewaltige historische Gebäude wurde 1892-1905 erbaut und dominiert seit dem den Rathausplatz. Die Dimensionen des Gebäudes sind beeindruckend: ca. 7.000 m² Areal wurden bebaut und allein die Rathaushalle, in der Veranstaltungen und Ausstellungen stattfinden, umfaßt 1.048 m².

Wirtschaft / Verwaltung:

  • Besuch der Deutsch-Dänischen Handelskammer.
  • Besuch einer dt. Tochtergesellschaft oder Firma mit deutscher Beteiligung, z.B. bei BASF.
  • Besuch der Deutschen Botschaft.
  • Besuch des Parlaments.
  • Besuch des Economic Policy Research Zentrums.

Technik / Naturwissenschaft:

  • Besuch des Experimentariums, Aktivitäts- und Kulturzentrum für Natur und Technik, Umwelt und Gesundheit. An ca. 300 spannenden Versuchen kann man eigenständig experimentieren.
  • Besuch des Post & Tele Museums mit einer ständigen Ausstellung zur Entwicklung der Telekommunikation.
  • Besuch des Tycho Brahe Planetariums, eines der größten Planetarien Europas.
  • Besichtigung des Kopenhagener Hafens, u.a. des neuen Fährterminals und der Schiffswerft.
  • Besuch des Aquariums (Kavalergården). Hier finden sich u.a. Haie sowie der größte Schwarm von Piranhas der in Gefangenschaft lebt.

Sozial / Gesundheit:

  • Besuch der "Hochschule in der Randersgade", 1970 auf Initiative einiger Lehrer unter der Regie der dänischen Sozialverwaltung als Modellschule zur Integration Geistigbehinderter gegründet.
  • Besuch des Zentrums für Gleichbehandlung, 1993 als Folge eines Beschlusses des Folketing (Parlament) gegründet. Es hat die Aufgabe, die Gleichstellung behinderter Menschen in der Gesellschaft zu überwachen und weiterzuentwickeln.
  • Besuch des Freistaates Christiania. Hier leben in selbst zusammengezimmerten Häusern und alten Kasernengebäuden zeitweise über 1000 Menschen von denen etwa 1/4 Kinder sind. Es herrscht ein friedliches Miteinander und das ganze Gelände lädt zu wundervollen Spaziergängen ein.
  • Besuch der dänischen Gewerkschaftsbewegung "Kvindeligt Arbejderforbund i Danmark".

Ernährung / Hauswirtschaft:

  • Besuch der renommierten Copenhagen Hotel & Restaurant School
  • Besichtigung der Carlsberg Brauerei mit historischem Sudhaus, computergesteuerter Leitzentrale, modernen Gär- und Lagertanks und einer stillgelegten Abfüllanlage aus der Zeit der Jahrhundertwende. Nach dem Rundgang besteht Gelegenheit zu einer Kostprobe
  • Besuch des Dänischen Direktorats für Fischerei

Exkursionen / Ausflüge:

  • Etwa 40 km nördlich bei Humlebæk, direkt an der Øresund-Küste gelegen befindet sich das Louisiana Museum. Hier wird nicht einfach Kunst gezeigt, das Museum mit seiner Parkanlage stellt vielmehr selbst eine Art Gesamtkunstwerk aus Architektur, Landschaft und Objekten (z.B. von Hans Arp) dar
  • Ausflug nach Roskilde, ca. 30 km von Kopenhagen, Standort des gleichnamigen alljährlichen Musikfestivals. Besuch der Kathedrale mit den Königsgräbern und der einzigartigen Vikingeskibshallen (Wikingerschiffshalle).

Info-Anfrage