Belgrad ist heute so etwas wie ein Geheimtipp unter den Hauptstädten Europas. Obwohl die Hauptstadt Serbiens mit ca. 1,7 Millionen Einwohnern eine der größten europäischen Metropolen ist, kommt sie bei vielen Europäern nicht als mögliches Städtereiseziel vor, da sich die große Attraktivität der Stadt noch nicht herumgesprochen hat. Neben Zeugnissen aus 7000 jähriger Siedlungsgeschichte, die dem Besucher auf Schritt und Tritt begegnen, bietet die Stadt auch ein reichhaltiges Kulturangebot und eine lebendige Disco- und Clubszene.


Leistungsbeispiel Belgrad:

  • Flug von vielen Flughäfen in Deutschland nach Belgrad
  • 4 Übernachtungen in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Einzelzimmer für die Gruppenleitung
  • Auf Wunsch: Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Frühstück
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • Stadtführung durch Belgrad
  • Reiserücktrittsversicherung: Ohne Selbstbehalt, auch bei Nichtversetzung, Schulwechsel und Lehrerausfall
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie:

A1: Das beliebte Hostel gilt derzeit laut Tripadvisor als beste Unterkunft dieser Kategorie in der Stadt, und liegt nur 500 m vom Hauptplatz entfernt. Es bietet kostenfreies WLAN, einen Wohnbereich sowie eine Gemeinschaftsküche. Sie wohnen in Mehrbettzimmern, nur wenige Gehminuten von der Belgrader Festung, dem Kalemegdan-Park sowie dem Nationaltheater entfernt. Die Haupteinkaufsstraße Knez Mihailova erreichen Sie nach 5 Gehminuten. Eine regionale Bushaltestelle mit Verbindungen in die ganze Stadt liegt nur 20 m von der Unterkunft entfernt. Den Hauptbusbahnhof und den Bahnhof erreichen Sie nach 700 m. Vom Flughafen Belgrad trennen Sie 20 km. *ohne Gewähr.

Reisepreis, inkl. aller o. a. Leistungen ab: 209,00 EUR

C1: Das 3-Sterne Hotel verfügt über ein Café und befindet sich im östlichen Zentrum von Belgrad. Freuen Sie sich auf Zimmer mit Klimaanlage und kostenfreiem WLAN. Eine örtliche Bus- und Straßenbahnhaltestelle erreichen Sie nach nur 200 m. Alle Zimmer sind mit einem Flachbild-Kabel-TV, einer Minibar und einem eigenen Bad mit Dusche oder Badewanne ausgestattet. Zu den weiteren Einrichtungen des Hotels gehören ein gemeinschaftlicher Loungebereich und ein Tourenschalter. Das nächste Restaurant ist 200 m entfernt und ein Lebensmittelgeschäft erreichen Sie in 400 m. Das Sportzentrum Vračar mit einem Pool, Tennisplätzen und Saunen liegt ebenfalls 400 m entfernt.

Reisepreis, inkl. aller o. a. Leistungen ab: 249,00 EUR

 

Info-Anfrage

Allgemeine Anregungen für Ihr Wochenprogramm:

Zusatzleistungen und Sehenswürdigkeiten:

  • Stadtführungen: Zum Einstieg in die Stadt, am Beginn Ihrer Studienfahrt, empfehlen wir Ihrer Gruppe die Buchung einer Stadtführung, z. B. einen Stadtspaziergang durch die Altstadt. Die Führung zeigt Ihnen Belgrads architektonische Meisterwerke und Sie bekommen einen umfassenden Überblick über die Geschichte Belgrads und seine Einwohner.
    In Belgrad können wir Ihnen für fast jeden Fachprogrammschwerpunkt eine maßgeschneiderte Themenstadtführung anbieten. Einige Anregungen hierzu finden Sie in den nachfolgenden Fachprogrammschwerpunkten. Sollte Ihnen eine spezielle Fachführung fehlen, fragen Sie uns bitte, wir versuchen gern, diese für Ihre Gruppe zu realisieren.
  • Entdecken Sie Belgrad vom Wasser aus. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf den Flüssen Sava und Donau. Während der Fahrt passieren Sie unter anderem den Kalemegan, den Park rund um die Belgrader Festung und die Insel Veliko ratno. Die Dauer beträgt ca. anderthalb Stunden.

Geschichte:

  • Die Kathedrale des Heiligen Sava ist ist die größte Kirche der Balkanhalbinsel und eines der größten orthodoxen Gotteshäuser der Welt. Obwohl Sie sich noch im Bau befindet ist sie schon heute ein wichtiger Bestandteil des malerischen Stadtbilds von Belgrad und eines der Hauptwahrzeichen.
  • Die Belgrader Festung ist eine der sieben serbischen Festungen an der Donau und liegt auf einem Steinfelsen über der Mündung von der Sava in die Donau. Neben Wällen, Bastionen, Türmen und Toren sind zahlreiche bedeutende Monumente Anziehungspunkte der Anlage.
  • Der schönste und größte Belgrader Park ist der Kalemegdan, rund um die Belgrader Festung. In dem Park wurden mehrere Denkmäler bekannter Kulturschaffender und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aufgestellt. Außerdem beherbergt er unter anderem das Militärmuseum, in dem Sie diverse Militärgegenstände, wie historisch griechische Dolche oder Teile von amerikanischen F-117 Tarnkappenflugzeugen, bestaunen können.
  • Besuchen Sie den Palast des Fürsten Miloš Obrenović. Er ließ von 1831-1834 einen Palast für sich in Topčider bauen. Die reiche Innendekoration der Decken, Wänden und Nischen ist zum Teil bis heute erhalten. Bei der 150-Jahrfeier des Ersten serbischen Aufstands wurde im Palast das Museum des Ersten serbischen Aufstands eröffnet. Von der Thematik her umfasst es den ganzen Zeitabschnitt der Befreiungskriege gegen die Türken (von 1804 bis zum zweiten hatischerif Erlass 1839).
  • Das Nationalmuseum in Belgrad ist das bedeutendste und älteste serbische Museum. Die Sammlungen beinhalten heute mehr als 400.000 repräsentative archäologische, historische Kunstgegenstände, die die Entwicklungen  und Veränderungen der Zivilisation in der Region des heutigen Serbiens und seiner unmittelbaren Umgebung von der Vorgeschichte bis zur spätmittelalterlichen Periode zeigt. Sehenswert sind z. B die Vinca Statuen, der Dupljaja Streitwagen, goldene Masken von Trebeniste, das Evangelium von Miroslav, die Münzen von König Radoslav, mittelalterliche Freskomalerei oder die Bilder von Paja Jovanovic.
  • Das jüdische historische Museum hat viele Sammlungen wie z. B. eine Kunstsammlung, eine Sammlung von alten und seltenen Büchern (Torah Schriftrollen, Haggadah Bücher, Gebetsbücher, Manuskripte, Notizbücher) oder eine Holocaust-Sammlung (Gegenstände aus den Lagern, persönlicher Besitz von Opfern, der in Massengräbern gefunden wurde, Parteiwaffen). Außerdem gibt die Dauerausstellung Auskunft über die jüdische Geschichte und Lebensweise im Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens von ihrer ersten Ankunft bis zum Zweiten Weltkrieg und dem Holocaust.
  • Das Historische Museum Serbiens zeigt die reiche und bunte Geschichte der serbischen Leute. Die Gegenstände des Museums sind in mehrere Perioden unterteilt: Mittelalter, Zeit der ausländischen Herrschaft, die Zeit von 1804 bis 1918, die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, die Periode des Nationalen Befreiungskrieges 1941-1945 und der Nachkriegsentwicklung Serbiens. 

Kunst / Kultur:

  • Das kulturelle Zentrum Belgrads ist ein Zuhause für jegliche Kunst wird aber auch häufig für alternative Tätigkeiten und kulturelle Programme genutzt. Hier befindet sich z. B. die Kunstgalerie, in der Sie Ausstellungen von zeitgenössischen Kunst- und Filmprojekten finden. Im Zentrum finden aber auch Konzerte, literarische Programme, Vorträge, Workshops, Debatten, Konferenzen und andere Ereignisse statt.
  • Besuchen Sie eine Theateraufführung in Belgrad. Das Nationaltheater zeigt z. B. Dramen, Oper– oder Ballettvorführungen. Im Madlenianum Oper und Theater können Sie zudem auch noch Musicals oder Konzerte besuchen.

Technik / Naturwissenschaft:

  • Das Naturkundemuseum verfügt über ca. 900.000 Objekte und folgende Sammlungen: Minerale, Steine, Jagdtrophäen, paläontologische, zoologische und botanische Sammlungen. Es sind einzelne Fragmente aus der unbelebten und der belebten Natur thematisch ausgestellt. Besonders interessant sind Minerale aus dem Bergwerk Trepca, weltbekannt für ihre außerordentliche Größe und Schönheit der Kristalle. Desweiteren wird ein historischer Überblick über die geologischen Zeitabschnitte und über einzigartige Sammlungen fossiler Säugetiere gegeben.
  • Besuchen Sie das Museum für Wissenschaft und Technik. Das Museum zeigt Sammlungen zu den Gebieten Messtechnik, Menschheit und Technologie und Wirtschaft und Kommunikation. Diese beinhalten Materialien und Technologie, Energie, Mechanik, Bebauung, Transport und das industrielle Erbe.

Sport / Aktiv:

  • Besuch einer Sportveranstaltung, z. B. eines Fußballspiels von FC Red Star Belgrad oder FK Rad.

Exkursionen / Ausflüge:

  • Besuchen Sie die zweitgrößte Stadt und neben Belgrad das kulturelle Zentrum Serbiens: Novi Sad. Viele kulturelle Events und Konzerte, wie das größte serbische Sommerfestival EXIT, finden hier statt. Den historischen Stadtkern bilden die Donaustraße und die Zmaj Jovina Straße. Die meisten Häuser der Donaustraße stammen aus dem 18. Jahrhundert und sind von großem kulturhistorischem und baukünstlerischem Wert. Sehenswert sind unter anderem die Festung Petrovaradin, die größte Festung im ehemaligen Österreich-Ungarischen Kaiserreich, die Galerie "Matica Srpska", die Gemälde- und Grafiksammlung der serbischen Kunst vom 16. bis 20. Jahrhunderts ausstellt, das Museum der Vojvodina, das die Geschichte und das kulturelles Erbe der Vojvodina von der Steinzeit bis Mitte des 20. Jahrhundert zeigt oder die Synagoge, erbaut im Stil der Wiener Sezession, die seit 1966 wegen ihrer Akustik als Konzertsaal dient.
  • Fahren Sie nach Sremski Karlovci. Das „serbische Weimar“ ist eine typische Stadt aus dem 18. Jahrhundert. Im Stadtkern können Sie zahlreiche Gebäude im Barockstil sehen: die Domkirche, das Gymnasium, der Patriarchen-Palast oder die Theologische Schule. Sehenswert sind auch das Stadtmuseum (das Heim der Rajačić), das orthodoxe Klosterinternat (1901), der Brunnen der Vier Löwen, erbaut 1799 anlässlich der feierlichen Fertigstellung des städtischen Kanalsystems und der Palast Stefaneum (1903). Das Ambiente von Sremski Karlovci wird von Weinanbaugebieten dominiert, deren Weine sehr bekannt sind. Der Karlovci tovajn, ein hiesiger Wein, ist in Wien sogar unter Schutz gestellt.

 

Info-Anfrage