Bild Dublin-Galway Nr. 1

Klassenfahrt Dublin-Galway

Wenn in Dublin das kulturelle und wirtschaftliche Herz Irlands schlägt findet sich die Seele der Insel sicher im beschaulichen und urigen Galway. Viele Studenten in der Stadt sorgen für ein jugendliches Flair und die zahlreichen, nah gelegenen Naturattraktionen, wie z. B. die Cliffs of Moher, bieten abwechslungsreiche Möglichkeiten für ein großartiges Besichtigungsprogramm. Danach erleben Sie die vielen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Dublin, dass mit zahlreichen Museen und Pubs für Unterhaltung sorgt. Die Kombination dieser beiden unterschiedlichen Zentren ist eine großartige Variation viele der schönsten Seiten Irlands in kurzer Zeit zu erleben.

 

Vorschlag für Ihr Wochenprogramm:

 

1. Tag: Ankunft und Fahrt durch die Insel

Flug ab Deutschland nach Dublin. Am Flughafen in Dublin begrüßt Sie Ihr ortskundiger Busfahrer. Er begleitet Ihre Gruppe während der gesamten Rundreise. Weiterfahrt nach Galway. Nach Ihrer Ankunft in der lebhaften Studentenstadt unternehmen Sie eine Stadtführung durch die verwinkelten Gassen. Aufgrund Ihres vielfältigen kulturellen Angebots gilt Galway nicht umsonst auch als „heimliche Hauptstadt“ Irlands gilt.


2. Tag: Die Cliffs of Moher und Galway

Vormittags fahren Sie mit dem Bus zu den beeindruckenden Cliffs of Moher. Die bis zu 214 Meter abfallenden Steilklippen sind ein Muss jeder Irlandreise. Zurück in Galway haben Sie am Nachmittag dann die Möglichkeit, z.B. das Galway City Museum zu besuchen oder Lynch‘s Castle. Den Tag können Sie dann mit einem Spaziergang entlang der Strandpromenade ausklingen lassen. Übernachtung in Galway.


3. Tag: Ein Tag in der irischen Hauptstadt

Heute fahren Sie zurück nach Dublin. Nach dem Einchecken in der Unterkunft können Sie sich bei einer Stadtführung durch das historische Zentrum einen ersten Überblick verschaffen und im Anschluss z.B. die Trinity College Library und Book of Kells Ausstellung besuchen. Abends besteht die Möglichkeit, sich z.B. eine Riverdance-Vorstellung anzuschauen. Übernachtung in Dublin.


4. Tag: Kunst und Kultur

Besuchen Sie heute einige der zahlreichen Museen der Hauptstadt, z.B. das National Museum of Archaeology, das Irish Museum of Modern Art, die Science Gallery oder das James Joyce Museum. Nachmittags haben Sie dann Zeit für einen Besuch des Guinness-Storehouse. In dem Museum erfahren Sie alles über die Herstellung des Bieres, bevor Sie, im obersten Stockwerk angekommen, einen atemberaubenden Panoramablick über Dublin genießen. Oder besuchen Sie die Old Jameson Distillery und erfahren mehr über den berühmten Whiskey, der seit 1780 hergestellt wird. Übernachtung in Dublin.


5. Tag: Rückreise nach Deutschland

Der Vormittag steht noch für letzte Besorgungen zur freien Verfügung. Danach folgt der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Deutschland

 

 

Leistungsbeispiel:

 

  • Vermittlung und Buchung des Fluges von vielen Flughäfen in Deutschland nach Dublin
  • inkl. aller Bustransfers (von Dublin-Flughafen zur Unterkunft, von Dublin nach Galway und zurück oder zum Flughafen Shannon)
  • 2 Übernachtungen in Dublin
  • 2 Übernachtungen in Galway
  • Frühstück
  • Einzelzimmer für die Gruppenleitung
  • Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Reiserücktrittsversicherung(auch bei Nichtversetzung oder Schulwechsel)
  • Organisation des kompletten Wochen- und Fachprogramms (exkl. mögliche Fahrt-, Führungs- und Eintrittskosten)
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie:

 

A1: Übernachtung in Dublin:

Das  Hostel befindet sich in drei großen, komplett renovierten georgianischen Gebäuden direkt am Ufer des Liffey Rivers. Die hohen Decken und alten Parkettböden geben diesem Hostel eine einzigartige Atmosphäre. Von dem Hostel aus sind alles Sehenswürdigkeiten Dublins bestens zu erreichen. Die hellen Mehrbettzimmer verfügen alle über Bad/WC. Im Hostel gibt es Internetzugang, einen TV-Raum, Kochmöglichkeiten und Billardtische.

A2: Übernachtung in Galway:

Das Hostel in Galway ist eines der beliebtesten Hostels in Irland und liegt direkt im lebhaften Stadtzentrum nur 100 Meter vom Eyre Square entfernt. Vom Hostel aus sind alle Sehenswürdigkeiten Galways, sowie Pubs, Cafés und Restaurants fußläufig erreichbar. Die Zimmer haben alle ein eigenes Bad/WC. Das Hostel bietet freies WLAN im gesamten Haus.

 

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 299,- €

 

Info-Anfrage

 

Entdecken Sie Galway und Umgebung:

 

Stadtführungen: Zum Einstieg in die Stadt, am Beginn Ihrer Studienfahrt, empfehlen wir Ihrer Gruppe die Buchung einer Stadtführung, z.B.„Galway on foot“, der wohl beste Weg die lebhafte Stadt mit der reichen Musik– und Kulturszene kennenzulernen. Die Stadt lebt von der quirligen Altstadt und der Pubszene.  In Galway können wir Ihnen für viele Fachprogrammschwerpunkte eine maßgeschneiderte Themenstadtführung anbieten. Einige Anregungen hierzu finden Sie in den nachfolgenden Fachprogrammschwerpunkten. Sollte Ihnen eine spezielle Fachführung fehlen, fragen Sie uns bitte, wir versuchen gern, diese für Ihre Gruppe zu realisieren.

Wenn Sie Galway sportlich erkunden möchten, empfehlen wir Ihnen West Ireland Cycling. Der Fahrradverleih hat seinen Hauptsitz direkt in Galway City und vermietet Fahrräder für Gruppen zu fairen Preisen. Auf Anfrage werden auch Touren mit erfahrenen Guides durch die Stadt und die beeindruckende Landschaft um Galway herum angeboten.

Besonders beliebt sind Bootsfahrten auf dem Fluss Corrib. Fahren Sie z.B. mit der „Corrib Princess“ und machen Sie eine einstündige Tour mit Live-Kommentaren vorbei an Galways historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Gruppenpreise für Schulklassen auf Anfrage.


Geschichte

 

Besichtigung der Galway Cathedral. 1965 wurde die Kathedrale auf einer Insel im Fluss Corrib fertiggestellt und ist das wohl imposanteste Bauwerk von Galway. Die Architektur ist trotz der eigentlich klassischen Form auf Kreuzgrundriss sehr umstritten, genau wie der ehemalige Bischof der Kirche. Eintritt frei.

Besuch des Nora Barnacle House. In der Bowling Green Street wohnte die spätere Gattin von James Joyce. Hier, im kleinsten Haus der Straße, wurde liebevoll ein kleines Museum mit vielen Erinnerungsstücken an das Paareingerichtet.

Besuch des Claddagh Ring Museums. Im Jahre 1700 hat der Goldschmied Richard Joyce den ersten Claddagh Ring in Galway geschmiedet. Die berühmten Ringe werden noch heute von den somit ältesten irischen Schmuckhändlern T. Dillon & Sons handgefertigt. Während der Öffnungszeiten kann man kostenlos das kleine Museum auf der Rückseite des Geschäfts besuchen und zahlreiche Ringe, Fotografien und Antiquitäten bestaunen. Erfahren Sie mehr über die Fertigung dieser außergewöhnlichen Ringe.

Besuch der Hall of the Red Earl. Hier können Sie die älteste Siedlungsstruktur innerhalb der mittelalterlichen Mauern Galways besuchen. Im Jahre 1997 begann die Ausgrabung der ursprünglichen Ruinen aus dem 13. Jahrhundert, die einst ein zentrales Rathaus waren. Es wurden über 1100 Artefakte und Kunstgegenstände geborgen, die heute besichtigt werden können. Sie bewegen sich unter einer Glasüberdachung und entlang eines Aussichtsweges über die Ausgrabungsstätte hinweg. Informationstafeln erzählen die Geschichte des Ortes. Kostenlose Führung auf Anfrage möglich.

Besichtigung von Athenry Castle: Das dreistöckige Turmhaus aus dem 13. Jahrhundert ist eine der Top-Attraktionen der Region und befindet sich ca. 30 Minuten von Galway City entfernt. Der Bau der „Stätte des kulturellen Erbes in Irland“ begann wahrscheinlich im Jahre 1250.


Kunst/Kultur:


Das Galway City Museum ist in einem modernen Gebäude im Zentrum der Stadt untergebracht. Ein Besuch lohnt sich, denn die ständigen sowie temporären Ausstellungen geben Einblick in die Geschichte Galways und Ausblick auf moderne Kunst. Es bietet sich ebenfalls ein schöner Blick auf das Ufer des Flusses Corrib. Eintritt frei.

The Latin Quarter, gelegen auf der linken Seite des Flusses Corrib, erstreckt sich vom Spanish Arc über die St Nicholas‘ Bridge hin zur Middle Street. Das Viertel ist das Herz von Galway und bietet unzählige kleine, individuelle Läden, Restaurants und Pubs. Dort befindet sich ebenfalls das Galway City Museum, der Galway Samstagsmarkt sowie die Druid Theatre Company. Hier können Sie in das pulsierende Leben Galways eintauchen.

Kunst erfahren und ausleben kann man in dem Galway Arts Center. Dieses bietet eine riesige Galerie, die nationale und internationale zeitgenössische Kunst ausstellt. Des weiteren können Workshops gebucht werden von Fotographie, Malerei bis hin zu Musik und Theater.

Besuch der sehr beliebten Show "Trad on the Proms", die seit nunmehr 10 Jahren als "das Nummer 1 Musik-, Tanz- und Gesangerlebnis Irlands" bezeichnet wird. Lassen Sie sich mitreißen von traditionellen irischen Klängen und einer beeindruckenden Bühnenshow. Die Vorstellung findet im 4-Sterne-Galway Bay Hotel statt, das sich direkt an der Küste "Galway Bay" befindet. Die ausgezeichneten Künstler wirkten schon an internationalen Produktionen wie "Riverdance" und "Lord of the Dance" mit. Kosten: Gruppenpreise für Schulklassen auf Anfrage.

Die Druid Theatre Company wurde 1975 von ehemaligen Studenten der National University of Ireland gegründet. Es ist das erste Theater, welches außerhalb Dublins entstand. Mit Preisen ausgezeichnet, ist das Theater aus Galway nicht mehr wegzudenken. Erleben Sie einen schönen Abend und erleben Sie eines der bester Theaterensembles des Landes.

Besuchen Sie das Town Hall Theatre. Hier finden über das Jahr verschiedenste Theateraufführungen, Konzerte, Musicals, Tanz-, Film-, und Comedyvorstellungen statt. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Termine während Ihrer Reise und reservieren Plätze für Ihre Gruppe.

Sie möchten etwas Kreatives und Einzigartiges in Galway unternehmen? Besuchen Sie die Bone Carving Studios & Gallery. Hier können Sie in Irlands einzigem Kurs aus Tierknochen verschiedene Schmuckstücke oder kleine Skulpturen schnitzen und während eines Workshops die verschiedenen Handwerkzeuge kennen lernen, die schon seit Jahrhunderten genutzt werden. Gruppenpreise auf Anfrage.

Besuch der Kenny Gallery. Die Galerie ist auf zeitgenössische, irische Kunst aus dem 19. und 20. Jahrhundert spezialisiert und stellt außerdem regelmäßig Kunst von europäischen und amerikanischen Künstlern aus. Kosten: Eintritt frei, Anmeldung erwünscht.


Gesellschaft/Politik:


Ein Besuch der National University of Ireland lohnt. Im Jahre 1845 gegründet vermittelt die Universität den Charme vergangener Zeiten. Die Universität zählt zu einem der wichtigsten kulturellen Anlaufpunkte in Galway. Hier finden viele Sport-, Literatur- und Theaterevents statt. Ein Museum sowie eine Kunstgallerie befinden sich hier ebenfalls. Der großzügige Campus entlang des Flusses Corrib lädt zu einem Spaziergang zurück in die Stadt ein.

Der Eyre Square bildet das Herz von Galway. Hier treffen sich Jung und Alt, um zu entspannen oder die zahlreichen Restaurants, Pubs und Geschäfte zu besuchen, die den Platz säumen. Besuchen Sie auch das Eyre Square Shopping Center, wo Sie auf 2 Etagen in mehr als 60 Geschäften einkaufen können (Mo-So geöffnet).

An der Küste Galways befindet sich der Galway Fisheries Watchtower. Der Turm ist wirklich einzigartig, da es das einzige Gebäude seiner Art in ganz Irland ist. Erbaut im Jahre 1852/53 als Fisch-Station und Aussichtsturm, wurde er seit den 1970er Jahren stark vernachlässigt. Nichtsdestotrotz wurde die Bedeutung des Gebäudes erkannt und seit dem Jahre 1999 dient er als Museum mit einer ständigen Ausstellung über die Geschichte des Turms und wechselnden Ausstellungen verschiedener Künstler. Es finden außerdem regelmäßig Lesungen und kleine Konzerte statt.

Besuchen Sie das Haus, in dem einst die mächtigste Familie Galways wohnte: Lynch's Castle. Das Gebäude ist das einzig mittelalterliche säkulare Gebäude in Galway, das heute noch komplett steht. Die Burg ist heute Sitz der Bank AIB und kann nur von außen begutachtet werden. Nichtsdestotrotz ist es einen Besuch wert, denn die gotische Fassade mit ihren Wasserspeiern ist ohnehin die wahre Sehenswürdigkeit.

 

Naturwissenschaft/Technik:


Besuch von Galway Atlantaquaria, Irlands nationalem Aquarium. Hierbietet sich Ihnen eine vielfältige Wasserwelt, vorwiegend heimische Fischarten können hier kennen gelernt werden. Das informierte und hilfreiche Personal beantwortet gerne Ihre Fragen und Sie haben die Möglichkeit, an spannenden und interaktiven Live-Vorstellungen teilzunehmen. Gruppenpreise auf Anfrage.

Besuch des James Mitchell Geology Museums. Oft als "Galways verstecktes Museum" bezeichnet, werden hier verschiedenste Gesteine, Mineralien und Fossilien ausgestellt, die vor allen Dingen Studenten der Universität Galway und Schulklassen als Informationsquelle dienen. Anmeldung notwendig.

Ungefähr 30 Minuten von Galway entfernt befindet sich "Irlands preisgekröntes keltisches Garten- und Besucherzentrum "Birgit's Garden Experience". Ein Spaziergang durch die Vier Gärten nimmt Sie mit auf eine Reise durch die keltischen Jahreszeiten "Samhain", "Imbolc", "Bealtaine" und "Lughnasa" und den Kreislauf des Lebens. Besuchen Sie außerdem das "Roundhouse", ein Platz für Kunst, Musik und Meditation mit Blick auf die Gärten oder das "Crannóg", der Nachbau eines typischen Wohnhauses aus keltischer Zeit. Die "Stone Chamber", ein Steinhaus, wurde im Jahr 2004 erbaut. Es werden verschiedene Workshops für Schulklassen angeboten.

 

Galway Aktiv/Sport:

 

Der Salthill Beach befindet sich unweit vom Stadtzentrum entfernt. Er bietet eine 2 km lange Strandpromenade mit Cafes und Restaurants. Feiner Sanstrand lädt im Sommer zum baden und entspannen ein. Rund um den Blackrock werden Tauchkurse angeboten.

Besuch des Sportzentrums "Pure Skill Galway". Auf über 2.000 m² können Sie hier einen abwechslungsreichen und sportlichen Tag verbringen. Das Angebot reicht von Baseball, Cricket, Basketball über das traditionelle Gaelic Football bis hin zu Golf und Tennis. Gruppenpreise für Schulklassen auf Anfrage.

Ungefähr 30 Minuten von Galway entfernt befindet sich der Eile Mental Activity Park. Der Park wurde mit dem Ziel gegründet, gesunde, lehrreiche und unterhaltsame Outdoor-Aktivitäten zu fördern. Hier können Sie Paintball auf Grundlage verschiedener historischer Szenarien spielen, das beliebte "Frisbee Golf" ausprobieren, Bogenschießen und vieles mehr. Gruppenpreise für Schulklassen auf Anfrage.

Das Reitanwesen "Cooper's Hill Livery Yard" befindet sich wenige Minuten von Galway City entfernt und ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der malerischen Landschaft von Castlegar gelegen, können auch Reitanfänger hier die Pferde selber satteln und z.B. an einem "Country Lane Ride", also einem Ritt durch die Wälder teilnehmen.

Rennfahr-Begeisterte kommen beim Galway City Karting auf Ihre Kosten. In der 2.000 m² großen Halle können Rennen für größere Gruppen organisiert werden und auch für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit Billiard zu spielen oder die Spielhalle zu besuchen.


Exkursionen in die Umgebung:


Fahrt zu den berühmten Cliffs of Moher: Die 241 Meter hohen Klippen an der Atlantikküste bieten spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft und sind eines der beliebtesten Ausflugsziele im Westen von Irland. Ein Informationszentrum ist vor Ort und bietet die Möglichkeit sich über Flora und Fauna zu informieren.

Fahrt zu The Burren: Die einzigartige und bizarre Kalksteinlandschaft im Süden von Galway lädt zum Wandern ein. Das Gebiet bietet eine Vielzahl an archäologischen Fundstellen und Klosterruinen, wie zum Beispiel die Corcomroe Abbey.

Fahrt nach Doolin. Das malerische Fischerdorf liegt etwa 70 km von Galway entfernt, umgeben der unwirklichen Landschaft von The Burren und ist Zentrum der irischen Folkmusik.

Fahrt zu den Aran Islands. Die drei Inseln befinden sich in der Bucht von Galway und sind ein beliebtes Ausflugsziel. Inishmore ist die größte der Inseln und vor allem bei Fahrradfahrern und Wanderern sehr beliebt.

Ring of Kerry: Fahrt über den Ring of Kerry. Die 170 km lange Panoramaküstenstraße ist einer der Höhepunkte jeder Irlandreise. Abgesehen von der schönen Küstenlandschaft bieten sich hier verschiedene Stopps an um die Landschaft bei einer Wanderung zu genießen.

Athenry ist eine nur 25 km östlich von Galway gelegene mittelalterliche Stadt. Erbaut im 13 Jahrhundert ist sie die letzte mit intakter Schutzmauer und Wachtürmen. Besichtigt werden können die Überreste des ebenfalls im 13. Jahrhundert erbauten Athenry Castle, die einzig erhaltene normannische Burg Irlands, besichtigen. Sie können bei einem sehr gut ausgeschilderten Architekturrundgang vom Athenry Heritage Centre aus die Stadt erkunden und sich in das mittelalterliche Irland zurückversetzt fühlen.

 

Info-Anfrage