Klassenfahrt Sarajevo-Mostar-Dubrovnik

Reisen Sie auf Ihrer Klassenfahrt durch Bosnien-Herzegowina und Kroatien, und wohnen Sie dabei in den wunderschönen Orten Sarajevo, Mostar und Dubrovnik! Zunächst geht es in die Hauptstadt Sarajevo. Hier sind eine Vielzahl verschiedener Religionen zu Hause, so findet man Moscheen, Kirchen und Synagogen nicht weit voneinander entfernt, weswegen die Stadt auch Europäisches Jerusalem genannt wird. Der nächste Halt ist die charmante Stadt Mostar, mit ihrem weltbekannten Wahrzeichen, der Brücke Stari Most. Sie gilt als Verbindungspunkt zwischen Christen und Muslime, oder Orient und Okzident. Weiter geht es nach Dubrovnik an der kroatischen Adriaküste. Bei einem Spaziergang auf der Stadtmauer können Sie sich einen Überblick über die historische Altstadt mit ihren vielen Gassen verschaffen - am Hafen können Sie wunderbar den Sonnenuntergang genießen.

 

Leistungsbeispiel Klassenfahrt Sarajevo-Mostar-Dubrovnik:

  • Hinflug von vielen Flughäfen in Deutschland nach Sarajevo
  • Bustransfer von Sarajevo nach Mostar und von Mostar nach Dubrovnik
  • Rückflug ab Dubrovnik nach Deutschland
  • 4 Übernachtungen in Sarajevo, 2 Übernachtungen in Mostar und 2 Übernachtungen in Dubrovnik
  • Einzel- oder Doppelzimmer für die Gruppenleitung
  • Auf Wunsch: Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Frühstück
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • Stadtführung durch Sarajevo
  • Reiserücktrittsversicherung: Ohne Selbstbehalt, auch bei Nichtversetzung, Schulwechsel und Lehrerausfall
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung ihres Reisepreises

 

Info-Anfrage

Unterkunftskategorie:

A1: Das Hostel befindet sich im Herzen von Sarajevo, nahe der Kathedrale Srca Isusova. Alle Zimmer sind mit Schließfächern und Klimaanlage ausgestattet. Die Unterbringung der Schüler erfolgt in 4-8 Bettzimmern (zum Teil mit Bad), die Lehrer werden in Einzelzimmern mit Bad/WC unterkommen. Ein kontinentales Frühstück wird jeden Morgen im Speiseraum serviert. In der direkten Umgebung laden verschiedene gastronomische Einrichtungen und Nachtclubs zu einem Besuch ein.

A2: Das Hostel liegt in der historischen Altstadt Mostars, nur wenige Meter von der Alten Brücke entfernt. Die Schüler werden in Mehrbettzimmern untergebracht, die Lehrer in Einzel- oder Doppelzimmern. Freuen Sie sich auf eine Gemeinschaftsküche, kostenfreies WLAN in allen Bereichen, einen Garten und eine gemütliche Sonnenterrasse. Jeden Morgen wird im Hostel ein kontinentales Frühstück serviert.

B1: Die Apartments liegen direkt am Strand der Copacabana auf der Halbinsel Lapad in Dubrovnik und bieten Ihnen einen tollen Panoramablick. Freuen Sie sich auf hübsch eingerichtete Apartments, die zudem geräumig und klimatisiert sind. Nur 500 m trennen die Unterkunft von Restaurants, Cafés und Lebensmittelgeschäften. Die Apartments verfügen über eine voll ausgestattete Küche mit Geschirrspüler, sodass die Selbstversorgung kein Problem darstellt. Im Badezimmer finden Sie neben einem Haartrockner auch kostenfreie Pflegeprodukte vor. Ab einem 7-tägigen Aufenthalt ist im Preis ein Reinigungsservice inkl. Wechsel der Bettwäsche und Handtücher enthalten. Alle Apartments verfügen über einen gemütlichen Sitzbereich, einen LCD-Sat-TV und einen DVD-Player zu Ihrer Unterhaltung.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 339,- €

Anregungen für das Wochenprogramm - Sarajevo:

  • Stadtführung durch Sarajevo, z.B. 3-stündige Tour mit frei wählbarem Schwerpunkt. Im Stadtzentrum sehen Sie den Einfluss verschiedener Kulturen und Religionen auf die Stadt, z.B. an den Gotteshäusern. In der Altsdtadt besuchen Sie den Baščaršija-Platz, mit dem Sebilj-Brunnen. Danach geht es weiter zum Aussichtspunkt ‚gelbe Bastion‘. Die Lateinerbrücke ist der Schauplatz des Attentats auf Franz Ferdinant im Jahre 1914, welches den ersten Weltkrieg auslöste.

  • Im Tunnelmuseum Tunel Spasa können Sie einen Teil des Tunnels besichtigen, der zur Zeit der Belagerung Sarajevos, zwischen 1992 und 1995 die einzige Verbindung zur Außenwelt darstellte. Der Tunnel befindet sich unterhalb der Fluglandebahn.

  • Besuch der seit 1864 existierenden Brauereifabrik Sarajevos, mit dazugehörigem Museum. Anschließend haben Sie die Möglichkeit im HS Pivnica Restaurant zu Mittag essen.

  • Besuch des War Childhood Museums. Das Museum widmet sich den Kindern des Krieges in Bosnien und zeigt wie es für sie war, zu dieser Zeit aufzuwachsen. Auf den Texttafeln neben den Exponaten wird die dazugehörige Geschichte erzählt. 2018 erhielt das Museum den Museumspreis des Europäischen Rats.

  • Besichtigung der Bobbahn der Olympischen Spiele von 1984. Während des Bosnienkrieges wurde die ursprüngliche Bobbahn zur Frontlinie umfunktioniert, was heute noch erkennbar ist. Heute ist sie mit buntem Graffiti besprüht und von Natur umgeben. Die Bobbahn sollte aus Sicherheitsgründen nicht ohne Guide besichtigt werden. 

  • Tagesausflug nach Mostar und Kravica. Das Wahrzeichen von Mostar ist die Brücke Stari Most, welche 1566 errichtet wurde und als Verbindungspunkt zwischen Christen und Muslimen, oder Orient und Okzident galt. Durch den Bosnienkrieg wurde die Brücke 1993 zerstört. 2005 wurde sie als Symbol des Friedens zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. 2010 wurde sie wieder aufgebaut. Nach der Besichtigung der Stadt können Sie den Nationalpark Kravica besuchen, mit seinen wunderschönen Wasserfällen. Hier können Sie, je nach Klima, im See schwimmen gehen.

Anregungen für das Wochenprogramm - Dubrovnik:

  • Erleben Sie die Stadt Dubrovnik in Dalmatien bei einer Stadtführung. Genießen Sie einen atemberaubenden Panoramablick auf die "Perle der Adria", die Insel Lokrum und das Meer und lassen Sie sich durch Jahrhunderte der Geschichte, Kultur und Tradition treiben. Nach dem berühmten Panoramapunkt, der die Altstadt überblickt, fahren Sie zum Eingang der Altstadt. Die Besichtigung beginnt bei der Hauptstraße Stradun. Genießen Sie wunderbare Ansichten von einigen der berühmtesten Sehenswürdigkeiten. Viele interessante Märchen und Geschichten werden Sie bei der Besichtigung einer der schönsten Städte der Welt begleiten.
     
  • Begehung der Stadtmauer: Die durch Stadtmauern geschützte Altstadt  gehört zum UNESCO- Weltkulturerbe. Während Sie die fast 2 km lange Stadtmauer entlang wandern, haben Sie die Möglichkeit viele interessante Gebäude zu sehen darunter den Fürstenpalast, Klöster sowie das Rathaus, zahlreiche Kirchen und Plätze.
     
  • Das 5D Multimedia-Museum wird umgeben von den antiken Mauern des St. Clara Konvents. Mithilfe virtueller Realität und Hologrammprojektionen werden die Besucher auf eine einzigartige Reise durch die Geschichte und Kultur Dubrovniks genommen, in 6 verschiedenen Sprachen.
     
  • Die Kunstgalerie Dubrovnik wurde im Jahr 1945 gegründet. Das Gebäude der Kunstgalerie Dubrovnik war zunächst als Residenz-Palast erbaut, im Jahr 1948 jedoch zu einem Ausstellungsraum und Museum umgewandelt. Gemeinsam mit den großen dem Meer zugewandten Terrassen und dem Garten verfügt die Galerie über etwa 900 m2 geschlossenen und über 1100 m2 offenen Ausstellungsraum, in welchem eine große Auswahl von modernen Malereien und Skulpturen kroatischer Künstler zu sehen ist. Montags geschlossen.
     
  • Besuch des Franziskanerklosters von Dubrovnik: Der mittelalterliche Komplex aus dem 14. Jahrhundert gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Dubrovniks. Der Kreuzgang mit seinen filigranen Doppelsäulen und die üppige Pflanzenwelt des Klostergartens sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Zum Komplex gehören auch das Klostermuseum und die Franziskanerkirche.
     
  • Im nordöstlichen Winkel des Altstadtrings liegt das monumentale Dominikanerkloster. Nachdem das Erdbeben von 1667 den Originalkomplex zerstörte, wurden die heutigen Klostergebäude – Kirche, Kreuzgang und Museum – neu errichtet und gelten als typisches Beispiel dalmatinischer Baukunst. Insbesondere sehenswert sind der gotische Kreuzgang, ein Kruzifix des italienischen Malers Paolo Veneziano (14. Jahrhundert) im Kircheninnern sowie das angeschlossene Museum mit einer Bibel aus dem 11. Jahrhundert.
     
  • Kathedrale Maria Himmelfahrt: In unmittelbarer Nachbarschaft zum Rektorenpalast ragt die 1667 errichtete, barocke Kathedrale über die Dächer Dubrovniks empor. Die Domschatzkammer ist für ihre Sammlung von 200 Reliquiaren berühmt, darunter ein byzantinisches (12.Jahrhundert) mit Totenschädel und Gebeinen des Heiligen Blasius, dem Stadtpatron von Dubrovnik und ein angebliches Fragment des Christuskreuzes.
     
  • Schifffahrtsmuseum: Die Geschichte Dubrovniks ist untrennbar mit dem Meer verbunden – als Seemacht konkurrierte sie vom 12. bis zum 14. Jahrhundert mit Venedig um die Vorherrschaft im Mittelmeer-Raum. Auf zwei Stockwerken zeugen zahlreiche Modelle und historische Ansichten von diesem besonderen Erbe (in den darunter gelegenen Stockwerken ist das Aquarium untergebracht). Die erste Etage gibt einen Überblick über die Entwicklung des Seehandels und Schiffbaus in Dubrovnik – von den ersten Anfängen bis zum Untergang der Republik. Das zweite Stockwerk beschäftigt sich mit der neueren Geschichte Dubrovniks – von der Wiederbelebung des Seehandels im 19. Jahrhunderts bis zur wichtigen Rolle von Dubrovniks Dampfschiffen vor dem 2. Weltkrieg und danach.
     
  • Erleben Sie die adriatische Unterwasserwelt bei einem Besuch des Aquariums: Im Gewölbe des Fort Sv. Ivan nahe des Alten Hafens versammeln sich Flora und Fauna in 27 verschiedenen Becken und Bassins – darunter Seepferdchen, Aale, Schildkröten, Tintenfische und Korallen.
     
  • Tauch- und Wassersportcenter Abyss: Ein gesunkenes Kriegsschiff, die spektakuläre Blaue Grotte und die steilen Klippen von Sveti Andrija sind lediglich drei spannende Ausflugsziele für Taucher an der Küste vor dem Valamar Dubrovnik President Hotel in Dubrovnik. Das Tauchzentrum am hoteleigenen Strand bietet neben kompletten Ausrüstungen auch PADI-Tauchkurse für Anfänger und Tauchgänge für erfahrene Sporttaucher. Zudem besteht die Möglichkeit zu schnorcheln, Wasserski zu fahren oder zum Parasailing.
     
  • Lernen Sie den Charme Dalmatiens kennen. Machen Sie eine Sightseeing Tour mit dem Bus für Stadtrundfahrten in und um Šibenik. Hier werden Ihnen interessante Orte der Region vorgestellt. Die Route verläuft von Vodice über Šibenik, Primošten, inklusive der kleineren Orte Zaton, Grebaštica, sowie Primošten Burnji und Primošten Južni. Der Bus ist mit Audio-Geräten ausgestattet mit denen der Gast die Erklärungen in seiner Sprache hören kann.
     
  • Ausflug zur Inselstadt Korcula, vor der Küste Süddalmatiens. In der Stadt Korčula ist das angebliche Geburtshaus Marco Polos zu besichtigen, da es trotz der eigenen anderslautenden Angaben (Venedig) von Marco Polo in seinem Buch Il Milione in Kroatien widersprechende Meinungen über den Ort seiner Geburt gibt. 
     
  • Ausflug nach Montenegro und Besuch von Kotor: Die Stadt Kotor mit ihren bedeutenden kulturhistorischen Bauwerken und ihrer Lage ist 1979 in das UNESCO Welt-Kultur und Naturerbe aufgenommen worden. Sie ist Sitz eines katholischen Bistums und Zentrum der serbisch-orthodoxen Christen Montenegros. Die Stadt und die von bis 1894 Meter hohen Bergketten (Orjen und Lovćen) umrahmte tiefe Bucht sind die bekannteste und meistbesuchte Tourismusregion in Montenegro. 
     
  • Ausflug nach Mostar in Bosnien-Herzegowina: Das Wahrzeichen Mostars ist die „Alte Brücke“, die vom osmanischen Architekten Mimar Hajrudin erbaut wurde. Der Stadtname kommt von den Brückenwächtern (bosnisch, serbisch, kroatisch: Mostar = Brückenwächter). Die Brücke und die Altstadt wurden am 15. Juli 2005 in die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen.

Info-Anfrage