Klassenfahrt Salzburg

Salzburg, wunderschön an der Salzach gelegen, bietet seinem Besucher eine unglaubliche Fülle kultureller und architektonischer Leckerbissen. Hoch über der Stadt thront die Festung Hohensalzburg, in der zu Füßen gelegenen historischen Altstadt warten weitere Sehenswürdigkeiten wie Mozarts Geburtshaus, das Schloss Mirabell, der Dom oder der Residenzplatz. Ein großes gastronomisches Angebot mit österreichischen und internationalen Spezialitäten lädt zum Genießen ein.

Vorschlag für eine 5-tägige Reise nach Salzburg:

1. Tag: Willkommen in Salzburg

Nachdem Sie am Morgen Salzburg bequem erreicht und in Ihre Unterkunft eingecheckt haben, können Sie sich bei einem ersten Stadtbummel mit der Stadt bekannt machen. Am Nachmittag besuchen Sie Mozarts Geburtshaus, wo u. a. historische Instrumente, Ukunden und Erinnerungsstücke ausgestellt werden.

2. Tag: Residenz und Franziskanerkirche

Heute beginnen Sie den Tag mit einem Besuch der Residenz zu Salzburg. Der mittelalterliche Bischofssitz hat seine heutige Form Ende des 16. Jahrhunderts erhalten und gilt als prächtige Frühbarockanlage. Besichtigen Sie die Prunkräume, die früher als Repräsentations- und Wohngemächer der Salzburger Fürsterzbischöfe genutzt wurden. Am Nachmittag besuchen Sie die Franziskanerkirche, den stilgeschichtlich interessantesten Kirchenbau Salzburgs. Der Bau geht auf ein Bauwerk aus dem 8. Jahrhundert zurück. Die Geschichte der Franziskanerkirche reicht - wie die des Salzburger Domes - zurück bis in die Frühzeit des christlichen Salzburg.

3. Tag: Festung Hohensalzburg und Kapuzinerberg

Nach einem ausgiebigen Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Festungsmuseum: Hoch oben über der barocken Salzburger Altstadt thront die Festung Hohensalzburg. Mittelalterliche Maschinen gibt es hier zu sehen, die Geschichte der Festung wird abgebildet, die Besucher erhalten umfassend Einblick in das Alltagsleben früherer Zeiten. Am Nachmittag haben begeben Sie sich dann auf einen anderen Berg Salzburgs, den Kapuzinerberg. Der mit 636 m höchste Stadtberg stellt das Nordende der Kalkalpen im Stadtgebiet dar. Dank der fast unberührten Natur und der Geschlossenheit des Waldes auf dem Kapuzinerberg läßt sich eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt beobachten.

4. Tag: Freilichtmuseum

Heute besuchen Sie am Vormittag das Freilichtmuseum. Im größten Museum Salzburgs erwarten Sie 100 wieder errichtete Originalbauten aus den Bereichen Handwerk, Industrie und Landwirtschaft. Entdecken Sie das Areal zu Fuß oder mit der historischen Museumsbahn und kommen Sie mit auf eine Zeitreise durch sechs Jahrhunderte. Der Nachmittag Ihres letzten vollständigen Tages in Salzburg steht zur freien Verfügung.

5. Tag: Heimreise

An Ihrem letzten Vormittag in Salzburg haben Sie noch einmal die Möglichkeit einen letzten Stadtbummel zu unternehmen, danach erfolgt die Heimfahrt.

Info-Anfrage


Leistungsbeispiel:

  • Busfahrt in einem komfortablen Fernreisebus inkl. 500 Freikilometer für Exkursionen vor Ort
  • Alternativ: Bahnfahrt im günstigsten Gruppentarif der Deutschen Bahn
  • 4 Übernachtungen in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Einzel- oder Doppelzimmer für die Gruppenleitung
  • Auf Wunsch: Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Frühstück
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • Stadtführung durch Salzburg
  • Reiserücktrittsversicherung: Ohne Selbstbehalt, auch bei Nichtversetzung, Schulwechsel und Lehrerausfall
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Ansprechpartnern und Beschreibungen
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie:

A1: Das Hotel begrüßt Sie am Kapuzinerberg im historischen Zentrum der Stadt. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern für 3 bis 6 Personen mit Dusche/WC. Jedes Zimmer verfügt außerdem über ein Flatscreen-TV, Telefon, Raumkühlung und Zimmerzugang mit Keycard-System. Enstpannen können Sie in der Lounge oder der hauseigenen Bar mit Gamezone. Die Mitarbeiter des Hotel sind 24 Stunden an der Rezeption für Sie da.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 289,00 EUR

A2: Das Hotel befindet sich an einer Parkanlage im Stadtteil Nonntal. In 5 Minuten erreichen Sie zu Fuß die Altstadt und die Fußgängerzone. Sie genießen vom Gästehaus aus einen einzigartigen Blick auf die Festung “Hohensalzburg”. Das Haus bietet Mehrbettzimmer mit Bad/WC auf der Etage und für Begleiter Zimmer mit eigenem Bad/WC. Einrichtungen: Busparkplatz, Aufenthaltsräume, Internet-Café, Grünanlage mit Kinderspielbereich, Tischtennis, Basketball- und Volleyballplatz, Fahrradverleih.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 319,00 EUR

 

 

Allgemeine Anregungen für das Wochenprogramm

Fachprogrammschwerpunkte:

Gesellschaft / Kultur:

  • Besuch von Mozarts Geburtshaus. Am 27. Januar 1756 wurde hier in der  Getreidegasse Nummer 9 Salzburgs Wunderknabe geboren. Alljährlich zieht es tausende von Besuchern in das Museum, in dem Sie durch originale Mozart-Räume geführt werden, vorbei an historischen Instrumenten, Urkunden und Erinnerungsstücken.
  • Das Museum „Mozarts Wohnhaus“ widmet sich den verschiedenen Stationen des Lebens der Familie Mozart, die von 1773 bis 1787 hier wohnte.
  • Besuch der Internationalen Stiftung und Universität Mozarteum. Stiftungen von Mitgliedern der Familie Mozart legten den Grundstein für die vielfältigen Sammlungen des Vereins. Die Internationale Stiftung Mozarteum ist heute ein wichtiger Kulturträger und beherbergt unter anderem die Mozart-Bibliothek und das Mozart-Archiv.
  • Besuch des ARGEkultur Geländes in Salzburg. Die seit über 20 Jahren bestehende Initiative arbeitet als größtes autonomes Kulturzentrum neben Wien interdisziplinär, multimedial und soziokulturell als Veranstaltungs- und Produktionsplattform der Stadt.
  • Die Salzburgarena ist eine beeindruckende Veranstaltungslocation. Besuchen Sie beispielsweise ein Konzert, eine Messe oder ein Sportevent. Hier standen schon Weltstars auf der Bühne und zogen das Publikum unter der berühmten Holzkuppenkonstruktion in ihren Bann.
  • Besuch der Residenz zu Salzburg. Der mittelalterliche Bischofssitz hat seine heutige Form Ende des 16. Jahrhunderts erhalten und gilt als prächtige Frühbarockanlage. Besichtigen Sie die Prunkräume, die früher als Repräsentations- und Wohngemächer der Salzburger Fürsterzbischöfe genutzt wurden.

Naturwissenschaften / Technik:

  • Haus der Natur. Naturkundemuseum mit Aquarium, Reptilienzoo und Weltraumhalle. Besonders beliebt bei Erwachsenen und Jugendlichen ist das Aquarium, das zu Recht als eines der schönsten in ganz Mitteleuropa bezeichnet wird.
  • Ausflug zum Kapuzinerberg, mit 636 m höchster Stadtberg. Er stellt das Nordende der Kalkalpen im Stadtgebiet dar. Dank der fast unberührten Natur und der Geschlossenheit des Waldes auf dem Kapuzinerberg läßt sich eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt beobachten.
  • Besuch des Salzburger Freilichtmuseums. Im größten Museum Salzburgs erwarten Sie 100 wieder errichtete Originalbauten aus den Bereichen Handwerk, Industrie und Landwirtschaft. Entdecken Sie das Areal zu Fuß oder mit der historischen Museumsbahn und kommen Sie mit auf eine Zeitreise durch sechs Jahrhunderte.
  • Besuch des Hangar-7. Am Flughafen Salzburg gelegen, beherbergt der Hangar eine Sammlung historischer Flugzeuge, Helikopter und Formel-1-Rennwagen. Stärken können Sie sich nach einer Führung z.B. im hauseigenen Restaurant „Ikarus“, in einer von zwei Bars oder in der Outdoor-Lounge.
  • Im Wassermuseum Wasser.Spiegel können Sie anhand von zahlreichen Exponaten die Geschichte der Wasserversorgung Salzburgs näher kennen lernen. Die Ausstellungsräume sind gleichzeitig Teil des Hochbehälters Mönchsberg und mit 25.000 m³ Fassungsvermögen ein wichtiger Teil der Wasserversorgung der Stadt.

Kunst / Geschichte:

  • Besuch des Festungsmuseums. Hoch oben über der barocken Salzburger Altstadt thront die Festung Hohensalzburg. Mittelalterliche Maschinen gibt es hier zu sehen, die Geschichte der Festung wird abgebildet, die Besucher erhalten umfassend Einblick in das Alltagsleben früherer Zeiten.
  • Besuch des Marionettenmuseums. Eine Reise in die Zauberwelt der Marionetten. Dieses einzigartige Museum befindet sich in den Fürstenkellern der weltberühmten Festung Hohensalzburg. Zu bestaunen sind viele historische Marionetten des bekannten Salzburger Marionettentheaters wie z. B. Papageno und Papagena aus Mozarts "Zauberflöte" sowie Exponate aus verschiedenen Ländern Europas und Asiens.
  • Besichtigung der Dreifaltigkeitskirche. Sie ist das bedeutendste sakrale Bauwerk der rechten Altstadt und zugleich die erste architektonische Schöpfung des großen Barockbaumeisters Fischer von Erlach.
  • Besichtigung der Franziskanerkirche. Stilgeschichtlich interessantester Kirchenbau Salzburgs. Geht auf ein Bauwerk aus dem 8. Jahrhundert zurück.Die Geschichte der Franziskanerkirche reicht - wie die des Salzburger Domes - zurück bis in die Frühzeit des christlichen Salzburg.
  • Besuch der Residenzgalerie Salzburg. Der Sammlungsbestand umfasst europäische Malerei des 16. - 19. Jahrhunderts, die im internationalen Vergleich von höchster Bedeutung ist. Herausragender Glanzpunkt ist die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts mit Meisterwerken von Rembrandt, Rubens, Brueghel und vielen anderen mehr.
  • Besuch des Spielzeugmuseums. Neben Spielsachen aus Holz, Ton und Zinn, alten und neuen Eisenbahnen, optischen Spielereien und Lehrspielzeugen bilden die Papiertheater einen besonderen Schwerpunkt im Programm des Spielzeugmuseums.
  • Das Salzburger Barockmuseum ist das einzige europäischen Museum, das ausschließlich der "Geburt eines Kunstwerks", dem Entwurf gewidmet ist. Warum? - Weil es diese Entwürfe sind, in denen sich der primäre schöpferische Moment widerspiegelt: noch frei von allen späteren Vorgaben folgte der Künstler dem spontanen Einfall. Insofern sind diese Skizzen als "Originale der Originale" anzusehen.
  • Stiegl´s Brauwelt ist eine Entdeckungsreise zu den Geheimnissen des Jahrtausende alten Kulturgetränkes Bier. Europas einzige Biererlebniswelt wurde in der ehemaligen Mälzerei, dem ältesten Gebäudeteil der Stieglbrauerei, eingerichtet. Auf einer Fläche von insgesamt 3.500 m2 präsentieren sich die originelle „Erlebnisbrauerei“, die „Welt des Biers“, das eindrucksvolle „Stiegl-Museum“, die gemütliche „Stiegl´s Braustube“, „Stiegl´s Braushop sowie das stimmungsvolle „Stiegl´s Braugewölbe“.

Aktiv / Sport:

  • Für Wasserratten bietet die Stadt Salzburg einen Badesee, 3 Freibäder und 2 Hallenbäder, die zum Schwimmen einladen. Das Salzburger Land verfügt in der näheren Umgebung außerdem weitere Möglichkeiten zum Segeln, Surfen und Tauchen.
  • Wer gern Fahrrad fährt, ist in Salzburg genau richtig. Mit 23 Radrouten durch die Stadt, 5.500 Abstellplätzen und kostenlosen Self-Service-Stationen mit Werkzeug, Montageständer und Druckluft für Notfälle, gilt Salzburg als fahrradfreundlichste Stadt. Es gibt zahlreiche Leihmöglichkeiten.
  • Klettern in Salzburg. Besuchen Sie z.B. den Kletterparcours Müllner Schanze, der direkt an der Müllner Kirche gelegen ist und zum Felsklettern und Balancieren auf Slacklines einlädt. Auch der zum Teil überhängende Klettersteig „City Wall“ ist ein wahres Unikum.
  • Wintersport-Fans können sich z.B. aufs Eislaufen, Eisstockschießen oder Langlaufen freuen. Besuchen Sie die Eisarena Salzburg, den zugefrorenen Leopoldskroner Weiher oder die Langlaufloipe Hellbrunn.
  • 14 Golfanlagen für Könner und Anfänger gibt es insgesamt in Salzburg und dem umliegenden Salzburger Land. Hier können Sie außerdem eine eindrucksvolle Naturkulisse genießen.

Info-Anfrage