Klassenfahrt Porto

Porto, die zweitgrößte Stadt Portugals, liegt malerisch am Fluß Douro vor dessen Mündung in den Atlantischen Ozean. Sehr sehenswert ist unter anderem das historische Stadtzentrum, das seit 1996 auf der UNESCO-Liste als Weltkulturerbe eingetragen ist. Große Bekanntheit weltweit hat die Stadt durch dessen Exportartikel, den Portwein.

 

Vorschlag für Ihr Wochenprogramm

1. Tag: Willkommen in Porto
Flug von vielen Flughäfen in Deutschland nach Porto. Nach Ihrer Ankunft folgt der Transfer zu Ihrer Unterkunft. Nach dem Einchecken und einer kurzen Erfrischung empfehlen wir Ihnen, Ihr Stadtviertel zunächst auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht nehmen Sie in einem der vielen Cafés einen kleinen Snack zu sich? Der Innenstadtkern wurde 1996 unter UNESCO-Schutz gestellt, da seine einzigartige Architektur dem Besucher immer neue, überraschende Aussichten bietet.

2.  Tag: Porto entdecken
Nach dem Frühstück starten Sie zu einer Stadtführung durch das historische Zentrum Portos. Die Führung gibt einen umfassenden Überblick über Geschichte, Kultur und Alltag der Stadt.
Nachmittags besuchen Sie weitere Wahrzeichen der Stadt, z. B. auch den Torre dos Clérigos. Der zu der Barockkirche Igreja dos Clérigos gehörende Turm wurde 1755-1763 errichtet und bietet eine weite Rundsicht über die Stadt und das Douro-Tal bis zur Atlantikküste.

3. Tag: Tradition, Kunst und Kultur
Heute empfehlen wir den Besuch des Museu do Carro Electrico, das die Geschichte und Entwicklung der für Portugals Nahverkehr so wichtigen historischen Straßenbahnen aufzeigt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Douro. Von hier können Sie die prächtigen Brücken aus nächster Nähe sehen. Auch ist ein Abstecher nach Vila Nova de Gaia, dem Zentrum der Portweinproduktion, sehr empfehlenswert. Hier besteht auch die Möglichkeit, eine Weinkellerei zu besuchen. Für den Abend schlagen wir Ihnen den Besuch einer folkloristischen Tanzvorführung vor.

4. Tag: Der König, Piraten und Meer
Heute besuchen Sie das Museu Nacional de Soares dos Reis. Das Gebäude wurde 1795 als königlicher Palast erbaut. Die Sammlung umfasst römische Altertümer, mittelalterliche und moderne Skulptur, Keramiken, Schmuck, Möbel und Textilien. Besonders sehenswert ist auch die umfassende Sammlung portugiesischer Malerei.
Ihre Mittagspause verbringen Sie im Jardim do Palácio de Christal. Hier wurde 1952 der Sportpalast erreichtet. Von der Südseite des Parks haben Sie eine wunderbare Aussicht auf die Stadt, den Fluss und das Meer. Am Nachmittag fahren Sie stadtauswärts nach Foz do Douro, zur Douro-Mündung. Entlang der Strandpromenade können Sie bis zum Castelo de Queijo. Die Festung wurde im 17. Jh. Zum Schutz vor Piraten erbaut. Lassen Sie den Tag in einer der Strandcafés und –bars mit Blick in den Sonnenuntergang ausklingen.

5. Tag: Rückreise nach Deutschland
Bevor es zum Flughafen geht, haben Sie noch einige Stunden zur freien Verfügung. Dann heißt es Abschied nehmen und es folgt der Rückflug nach Deutschland.

 

Leistungsbeispiel Klassenfahrt Porto:

  • Flug ab Deutschland nach Porto, inkl. aller Steuern und Gebühren
  • 4 Übernachtungen in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Frühstück
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie:

A1: Das von tripdavisor ausgezeichnete Hostel liegt direkt neben der Torre de Clerigos, alle Sehenswürdigkeiten sind von hier schnell zu erreichen. Die hell gestalteten Zimmer verfügen über einen Ventilator, eine Heizung und Schließfächer. Morgens gibt es ein reichhaltiges Frühstück, damit Sie entsprechend gestärkt in den Tag starten können. Die Unterkunft verfügt über ein Wohnzimmer mit TV und eine Gemeinschaftsküche. In der Lobby stehen Ihnen kostenlose Karten, Zugang zu zwei Internet-PCs, eine Waschmaschine und ein Trockner zur freien Benutzung offen. An der 24-Stunden-Rezeption können Fahrräder geliehen oder ein Shuttle zum Flughafen bestellt werden.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 189,- €

A2: Das Hostel (Tripadvisor - Zertifikat für Exzellenz) liegt unmittelbar im Stadtzentrum von Porto. Eine nahegelegene Straßenbahn bietet einen schnellen Transport zum Strand. Alle Zimmer verfügen über WLAN-Zugang, Klimaanlagen, handbemalte hohe Zimmerdecken und Holzböden. Die Gemeinschaftsbäder befinden sich auf dem Gang. Zudem weist das Hostel ein Wohnzimmer ebenso wie eine Gemeinschaftsküche und einen Garten mit Sitzgelegenheiten aus. Das Hostel hat eine 24-Stunden-Rezeption, sollten Sie spät abreisen, können Sie einen Gepäckraum nutzen.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 199,- €

B1: Die traditionsreiche Pension*** wartet mit einem malerischen Panoramablick auf Sie, welcher durch die Hanglage der Unterkunft entsteht. Die Pension befindet sich direkt im Stadtzentrum. Alle Zimmer sind mit Bad/WC, TV und WLAN-Zugang ausgestattet. Schließfächer stehen an der Rezeption für Ihre Wertsachen bereit. Den Gästen steht der hoteleigene Garten mit Terrasse zum Entspannen offen. Zahlreiche Ausgehmöglichkeiten finden sich direkt in der Nähe. Die Pension verfügt über eine gute Anbindung an den Flughafen, zu welchem sie über die U-Bahn verbunden ist.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 249,- €

C1: Das beliebte Hotel*** begrüßt Sie im zentralen Stadtviertel Vila Nova de Gaia und 50 m vom U-Bahnhof São João de Deus entfernt. Von dort gelangen Sie innerhalb von 5 Fahrminuten ins historische Zentrum von Porto und zur Straße Aliados, wo Sie viele beliebte Sehenswürdigkeiten und Orte wie den Turm Torre dos Clérigos finden. Das Hotel bietet moderne Zimmer mit einem Flachbild-TV, Klimaanlage, Bad/WC und einer zeitgemäßen Einrichtung. WLAN nutzen Sie im gesamten Hotel kostenfrei*. Restaurants mit regionaler Küche erreichen Sie nach nur 2 Gehminuten. Nach 20 Minuten zu Fuß erreichen Sie die bekannten Portweinkeller und die Flusslandschaft des Douro mit verschiedenen Restaurants und Bars. Vom Flughafen Porto trennt Sie im ClipHotel Gaia Porto eine 15-minütige Autofahrt.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 269,- €

Info-Anfrage

Allgemeine Anregungen für das Wochenprogramm:

Zusatzleistungen und Sehenswürdigkeiten:

  • Stadtführungen: Zum Einstieg in die Stadt, am Beginn Ihrer Studienfahrt, empfehlen wir Ihrer Gruppe die Buchung einer Stadtführung, z. B. den Stadtspaziergang ,,Porto kennenlernen". Die Führung gibt einen umfassenden Überblick über Geschichte, Kultur und Alltag der Stadt.
    In Porto können wir Ihnen für fast jeden Fachprogrammschwerpunkt eine maßgeschneiderte Themenstadtführung anbieten. Einige Anregungen hierzu finden Sie in den nachfolgenden Fachprogramm-schwerpunkten. Sollte Ihnen eine spezielle Fachführung fehlen, fragen Sie uns bitte, wir versuchen gern, diese für Ihre Gruppe zu realisieren.
  • Bootsfahrt auf dem Rio Douro. Sei es die Besichtigungstour der 6 Brücken die Porto und Vila Nova da Gaia verbinden oder die 3-stündige Bootsfahrt mit Mittags– bzw. Abendessen, Porto ist vom Fluss aus ein wahres Erlebnis.
  • Besteigung des Kirchenturms in Porto - Torre de Clérigos - von dem man eine Aussicht auf ganz Porto genießen kann. Die daran anliegende Kirche kann man gratis besichtigen. Zu beachten sind jedoch bei beiden die Öffnungszeiten.
  • Besichtigung des Castelo do Queijo der an der Künste von Porto, an der Flussmündung des Rio Douro liegt. Von dieser, im 17. Jhd. erbauten Burg aus kann man eine schöne Aussicht genießen.

Fachprogrammschwerpunkte:

Geschichte:

  • Besichtigung des Hauptbahnhofes São Bento in Porto, das ausgestattet ist mit vielen typischen blau-weißen Fliesen. Auch Azuleijos-Bilder genannt.
  • Spaziergang durch die Altstadt Ribeira, die durch ihre mittelalterlichen Gassen fasziniert.
  • Besuch bei der berühmten Buchhandlung Livraria Lello e Irmão. Es ist die älteste Buchhandlung und verzückt mit Ihrer Inneneinrichtung aus dem Jahre 1906.
  • Um einen Einblick in die militärische Vergangenheit Portos und deren Geschichte zu erlangen, ist ein Besuch beim Museu militario do Porto zu empfehlen.

Kunst  / Kultur:

  • Portugiesische Folklore: Der Volkstanz aus Portugal der bis heute mit seinen Trachten und seiner Musik begeistert. Besuch bei einer Tanzvorführung einer Tanzgruppe.
  • Besuch einer großen Portweinkellerei, z. B. bei Sandeman. Besichtigung der Produktionsanlagen. Anschließend Gespräch mit Experten über die Bedeutung des Portweins als portugiesisches Exportgut.
  • Besichtigung des Museu Vinho do Porto, in dem man alles über die Geschichte, die Entwicklung und die wirtschaftliche Bedeutung für die Stadt erfahren kann.
  • Die Casa da Musica ist ein absoluter Hingucker. Sie ist ein Konzerthaus mit einer außergewöhnlichen Architektur und einer enormen Vielfalt der Gestaltung der Innenräume.
  • Serralves nennt sich das Kunstmuseum in Porto. In regelmäßigen Abständen werden den Besuchern verschiedene Ausstellungen von Künstlern präsentiert. Die Kosten sind je nach Ausstellung variabel.

Gesellschaft / Politik:

  • Besuch bei einem Medienunternehmen, z. B. bei einer Zeitung. Gespräch in der Redaktion z. B. über das Presserecht in Portugal.
  • Besuch des Palácio de Justiça (Justizpalast) in Porto. Führung durch das Gebäude und auf Wunsch Teilnahme an einer Gerichtsverhandlung.

Wirtschaft / Verwaltung:

  • Besuch im Rathaus von Porto. Gespräch mit einem Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes z. B. über Rahmenbedingungen der Stadterweiterung in Porto.
  • Besuch der Deutsch-Portugiesischen Handelskammer in Porto. Gespräch mit einem Vertreter z. B. über über handelsrechtliche Grundlagen des EU Binnenhandels.

Technik/ Naturwissenschaft:

  • Fahrt mit den historischen Straßenbahnen mit anschließendem Besuch beim Museu do Carro Electrico, das die Geschichte und Entwicklung dieser Fahrzeuge widerspiegelt.
  • Besuch des Naturwissenschaftlichen Museums der Universität Porto.
  • Besuch des Transport- und Kommunikationsmuseum Porto.

Sozial/ Gesundheit:

  • Besuch des Apothekenmuseums. Die Ausstellung des familiären Museums gewährt Einblick in die weltweite Geschichte der Medizin und den Kampf gegen Krankheiten.

Ernährung / Hauswirtschaft:

  • Kulinarische Führung durch Porto: Lernen Sie während einer kulinarischen Führung die Geheimnisse zu Portos Spezialitäten wie Käse und Wein kennen.
  • In der Stadt gibt es einige Schokoladenhersteller, die einen Besuch lohnen. Bei einer Verköstigung haben Sie bestimmt so manches Geschmackserlebnis.

Sport / Aktiv:

  • Kayakfahrt auf dem Douro.
  • Fahrradtour durch Porto, z.B. zum Strand nach Espinho.
  • Besichtigung des Fußballstadions von FC Porto. Das Heimstadion heißt Estádio do Dragao und wurde 2003 als Austragungsort für die Fußballeuropameisterschaft 2004 erbaut 50.948 Zuschauer finden Platz in dem Stadion, welches seit 2003 das neue Zuhause der Porto Spitzenmannschaft ist.
  • Besuch einer Sportveranstaltung, z. B. eines Fußballspiels von Porto.
  • Besichtigung des Sportpavillons Pavilhão Rosa Mota, der ursprünglich als Kristall-Palast bekannt war. Er wurde umbenannt nach der bekannten, portugiesischen Marathonläuferin Rosa Mota und ist umgeben von einer ansprechenden Grünanlage.
  • Besuch bei der Formel 1 Rennstrecke Circuito da Boavista die heute als Rennstrecke für die World Touring Car Championchip dient.

Erkursionen / Ausflüge:

  • Ausflug in die Weinberge. Die grünen Weinanbaugebiete und imposante Berglandschaft lädt im Norden Portugals zum Wandern ein. z. B. in Vila Nova da Gaia, dem Ursprungsort des Portweins.
  • Ausflug zu dem archäologischen Park Côa Tal. Das wunderschöne Tal des Flusses Côa (Nebenfluss des Douro) zeigt eine große Ansammlung von Open-Air-Gravuren aus verschiedenen Zeitaltern. Derzeit sind mehr als tausend Felsen mit Felsbildern an 70 verschiedenen Standorten bekannt. Seit 1996 bietet die Organisation „COA-Tal Archäologischer Park (PAVC)“ Touren in Geländewagen zu drei der wichtigsten Stätten der paläolithischen Felsbildern des Parks an: Kanada do Inferno, Penascosa, und Ribeira de Piscos. Die Besucher werden von speziell geschulten Führern begleitet.

 

 Info-Anfrage