Klassenfahrt Ljubljana

Die Hauptstadt Sloweniens ist mit seinen rund 300.000 Einwohnern heute der unumstrittene Mittelpunkt Sloweniens. Die Stadt bietet eine eine besondere Mischung kultureller Einflüsse im Herzen Europas. Trotz zahlreicher, steinerner Zeugen der schweren, barockgeprägten Architektur ist in der Stadt ein fast mediterranes Flair des nahen Italiens beheimatet. Zwischen Burgberg und dem Fluss Ljubljanica befindet sich der Barock- und Renaissance geprägte Teil der Stadt. Jenseits davon finden sich die neueren, repräsentativen Bauten aus den Epochen des Klassizismus und der Moderne. Viele Hochschulen in der Stadt sorgen dafür, dass der Anteil jugendlicher Hauptstädter ungewöhnlich hoch und die Theater- und Kulturszene auf engem Raum sehr abwechslungsreich ist.

 

Leistungen Klassenfahrt Ljubljana:

  • Busfahrt in einem komfortablen Fernreisebus inkl. 500 Freikilometer für Exkursionen vor Ort
  • Alternativ: Bahnfahrt im günstigsten Gruppentarif der Deutschen Bahn
  • 4 Übernachtungen in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Einzel- oder Doppelzimmer für die Gruppenleitung
  • Auf Wunsch: Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Frühstück
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • Stadtführung durch Ljubljana
  • Reiserücktrittsversicherung: Ohne Selbstbehalt, auch bei Nichtversetzung, Schulwechsel und Lehrerausfall
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie:

A1: Das stilvolle Youth-Hostel ist im ehemaligen Österreich-Ungarischen Gefängnis untergebracht. Neben 20 exklusiven Zimmern, die von Künstlern individuell gestaltet wurden, stehen meist Mehrbettzimmer mit Etagendusche/WC zur Verfügung. Einzelzimmer für die Gruppenleitung.

Reisepreis, inkl. An- und Abreise und unserer Leistungen ab: 169,- EUR

B1: Das familiäre 2 Sterne Hotel befindet sich in idealer Lage, im historischen Zentrum der Stadt. Viele Sehenswürdigkeiten sind von hier aus bequem zu erreichen. Das Hotel verfügt über Doppel- und Mehrbettzimmer, die alle mit eigenem Bad oder Dusche/WC ausgestattet sind.

Reisepreis, inkl. An- und Abreise und unserer Leistungen ab: 199,- EUR

C1: Das komfortable 3 Sterne Hotel befindet sich im Zentrum der Stadt. Die Sehenswürdigkeiten der Altstadt sind zu gut zu Fuß zu erreichen. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche, Sat-TV und Telefon. Im Haus befindet sich ein Restaurant das slowenische und internationale Spezialitäten anbietet.

Reisepreis, inkl. An- und Abreise und unserer Leistungen ab: 229,- EUR

Info-Anfrage

 

Allgemeine Anregungen für das Wochenprogramm:

Zusatzleistungen und Sehenswürdigkeiten:

  • Ideal geeignet für eine erste Orientierung in Ljubljana ist ein Stadtführung: Während eines gemütlichen zweistündigen Spaziergangs zeigt Ihnen der offizielle Fremdenführer die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie den Prešeren-Platz, die drei Brücken Tromestovje, die Burg, die Domkirche St. Nikolaus, und die Drachenbrücke.

Fachprogrammschwerpunkte:

Geschichte:

  • Die mächtige mittelalterliche Stadtburg Ljubljuanski Grad ist eines der Wahrzeichen der slowenischen Hauptstadt. Sie liegt nur wenige Minuten vom Stadtrummel entfernt und ist bequem per Standseilbahn oder auch mit einem gemütlichen Spaziergang zu erreichen. Auf dem Burghügel angelangt bietet sich ein imposanter Blick über Ljubljana, mehrere Ausstellungen über die Geschichte der Stadt und die Entwicklung der Burg, sowie Café, Restaurant und Veranstaltungssäle zum Genießen und Verweilen.
  • Ein Besuch des Nationalmuseums, einem der wichtigsten Museen Sloweniens, lohnt sich. Hier werden Exponate der Slowenischen Geschichte seit der Steinzeit gezeigt, unter anderem Münzen, Gebrauchsgegenstände, Denkmäler und sogar eine 2500 Jahre alte Mumie aus Ägypten. Für einen kleinen Aufpreis ist auch ein Besuch des Nationalmuseums Metelkova mit seinen Ausstellungen der angewandten Kunst möglich. Zu sehen sind dort Erzeugnisse des Kunstgewerbes, des Industriedesigns und der Unikatgestaltung vom 14. Jahrhundert bis heute.

Kunst / Kultur:

  • Besuch der Domkirche St. Nikolaus. An dieser Stelle standen schon mehrere Kirchen bevor sie baulich verändert, abgerissen oder niedergebrannt wurden. Das heutige Bauwerk ist dafür umso prächtiger: von außen sind die Kuppel und die beiden Glockentürme weithin sichtbar und von innen lassen die zahllosen Gemälde und Verzierungen den Betrachter sprachlos zurück.
  • Gleich neben der Domkirche befindet sich der Bischofspalast. Das Gebäude stammt ursprünglich aus der Renaissance, wurde aber nachträglich „barockisiert“. Im Innern befindet sich der wohl schönste Arkadenhof Lubljanas. Kein Wunder, dass sich hier schon viele berühmte Persönlichkeiten wohl gefühlt haben, unter anderem wohl Napoleon und Papst Johannes Paul II.
  • Weitere Prunkstücke des Barock sind das Ursulinenkloster und die anschließende Dreifaltigkeitskirche. Die wellenförmige Front, die bedeutenden Gemälde im Kircheninneren und der Altar aus afrikanischem Marmor verleihen dem Gotteshaus seinen einzigartigen Glanz.
  • Schon seit dem frühen 13. Jahrhundert waren die Kreuzritter in Ljubljana ansässig. Noch heute ist ein großer Gebäudekomplex am Platz der Französischen Revolution nach ihnen benannt: Das Kreuzritterkloster Križanke. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gebäude erheblich umgebaut und modernisiert und wird heutzutage hauptsächlich als Veranstaltungsort für die jährlich stattfindenden Konzerte und Theatervorstellungen der Sommerfestspiele von Ljubljana.
  • Die National- und  Universitätsbibliothek ist eines der herausragenden Baudenkmäler Ljubljanas die nach Plänen von Jože Plečnik erbaut wurden. Sowohl das Gebäude, als auch die wunderschöne Innenausstattung stammen von dem bekann-ten Architekten. Hier werden zahlreiche mittelalterliche Handschriften und Drucke aus der Renaissance aufbewahrt, aber auch ein Exemplar jedes neueren in Slowenien veröffentlichten Buches findet seinen Weg in die Regale.
  • Wer mehr über den berühmten slowenischen Architekten Jože Plečnik erfahren möchte, besucht das Plečnik-Haus. Niemand prägte Ljubljanas Stadtbild so wie er. In seinem ehemaligen Wohnhaus kann man sein Leben und seine Werke hautnah nachempfinden.
  • Die traditionsreiche Ljubljaner Union Brauerei hat über die vergangenen 20 Jahre eine umfassende Sammlung in ihrem Brauerei Museum zusammengestellt. Sie zeigt die Geschichte des Handwerks im Allgemeinen und der Union Brauerei. Eine Besichtigung des Museums und der Produktionsstätten dauert etwa zwei Stunden und schließt selbstverständlich eine Verkostung mit ein.
  • Die Oper in Ljubljana besteht bereits seit über 120 Jahren. Das Opernhaus wurde 1892 nach Plänen der tschechischen Architekten Hrasky und Hruby erbaut. Die reich verzierte Vorderfront verleiht dem Gebäudeäußeren sein charakteristisches Erscheinungsbild. Auf Wunsch kann am Abend der Besuch einer Vorstellung organisiert werden.
  • Die Nationalgalerie zeigt in seiner ständigen Ausstellung selbstverständlich Slowenische Kunst, sowie Europäische Gemälde. Zudem gibt es immer wieder wechselnde Ausstellungen nationaler und internationaler Künstler, Epochen und Denkbewegungen. Führungen und Workshops können auf Anfrage gerne organisiert werden.

Gesellschaft / Politik:

  • Wer sich über das politische System Sloweniens informieren möchte sollte unbedingt das Parlament besichtigen. Ein Besuch umfasst eine Führung durch das Gebäude, welches mit Bildern zahlreicher slowenischer Künstler geschmückt ist. Besonders bemerkenswert ist das zweistöckige Eingangsportal wauf welchem das arbeitende Volk dargestellt ist. Auf Wunsch ist auch ein Treffen mit einem Abgeordneten möglich.
  • Die Universität Ljubljana wurde 1919 gegründet und ist mit 50.000 Studenten und 6.000 Lehrbeauftragten die größte akademische Ausbildungsstätte Sloweniens. Angeboten werden mehr als 300 verschiedene Studiengänge an 23 Fakultäten und 3 Kunstakademien. Ein Besuch lohnt sich! Auch ein Gespräch mit Dozenten und/oder Studenten über die Ausbildung in Slowenien kann organisiert werden.

Exkursionen:

  • Der Fluss Sava entspringt in den Julischen Alpen, fließt unter anderem durch Ljubljana und mündet in die Donau. Auf diesem lebhaften Fluss macht eine Kanu– oder Kajaktour besonders großen Spaß.
  • Bei einem Ausflug ins Soca-Tal lernen Sie können Sie eine Wanderung in Sloweniens malerischer Landschaft unternehmen. Wer Orte entdecken möchte, die für den regulären Spaziergänger unerreichbar sind wagt sich vielleicht an eine Canyoning-Tour. Dabei seilen Sie sich unter Anleitung eines Guides ab, waten Flüsse und Bäche entlang, erklimmen Hänge, rutschen und springen—Natur pur!
  • Auch das Krka-Tal ist ein lohnenswertes Ausflugzsiel. Besonders reizvoll ist hier das Städtchen Novo Mesto mit seiner mittelalterlich geprägten Altstadt.
  • Die zweitgrößte Stadt Sloweniens, Maribor, lockt Besucher mit ihrer imposanten Burg und dem berühmten Weinkeller—mit mehr als 20.000m² Fläche und einer über 200jährigen Geschichte einer der größten und ältesten in ganz Europa! Nach einer Führung gibt es eine vorzügliche Weinprobe.
  • Das Gestüt Lipica ist eines der ältesten und traditionsreichsten der Welt und zu dem die Geburtsstätte der Lipizzaner. Diese edlen, weißen Pferde sind heute in der ganzen Welt beliebt,  unter anderem in der Spanischen Hofreitschule in Wien. Bei einem Besuch erleben Sie Führungen die Natur– und Kulturstätten des Gestüts, werden Zeugen des Trainings und einer Vorführung der Tiere, machen eine Kutschfahrt und vielleicht sogar einen Reitkurs…?
  • Das Höhlensystem von Postojna liegt in der Karstlandschaft Sloweniens und ist in Deutschland eher unter dem Namen Adelsberger Grotten bekannt. Hinter dem Namen verbirgt sich die zweitgrößte touristisch erschlossene Tropfsteinhöhle der Welt. Eine Besichtigung der einzigartigen Höhle beeindruckt nachhaltig und dauert etwa eineinhalb Stunden.
  • Ein Ausflug ans Meer gehört zum Slowenienurlaub einfach dazu. Besonders schön ist die einzige Seehafenstadt Koper an der Adria. Der Besuch der Stadt Koper lässt sich gut mit einem Tagesausflug ins italienische Triest verbinden.

 

Info-Anfrage