Bild China-Tibet Nr. 1 Bild China-Tibet Nr. 2 Bild China-Tibet Nr. 3

Begeben Sie sich auf eine Abenteuer Tour nach China und zum Dach der Welt. Die Rundreise startet in Beijing, das Herz und die Seele des Landes. Hier finden Sie die größten Sammlungen chinesischer Kunstwerke und Kulturgüter. Der nächste Standort ist Xi'an. Die Stadt diente 11 Dynastien als Hauptstadt. Hier nahm die weltberühmte Seidenstraße ihren Anfang und Kulturen aus Ost und West trafen aufeinander. Danach geht es weiter nach Tibet. Wohl kein anderes Land auf der Welt regt so die Phantasie der Menschen an. Entdecken Sie die verbotene Stadt Lhasa mit dem Potala Palast. Der nächste Stopp ist Gyangtse, die zweitgrößte Stadt des Himalaya Staates. Über Shigatse und Lhasa geht es wieder mit dem Zug über das Qinghai Tibet Plateau nach Beijing.

1.Tag: Beijing

Ankunft in Beijing. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Holiday Inn Express Hotel***(*).

2.Tag: Beijing/Xi'an

Am Vormittag fahren Sie zur Grossen Mauer bei Badaling, die Sie nicht nur von unten bewundern, sondern die Sie auch über steile Treppen erklimmen können. Danach fahren Sie weiter zum Sommerpalast (Yi He Yuan). Das ist einer der kaiserlichen Gärten, der ebenfalls in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde, weil dieser Garten die Theorie und Praxis der chinesischen Gartenbaukunst in ihrer Gesamtheit widerspiegelt. Am Abend erfolgt der Transfer zum Bahnhof. Sie fahren mit dem Nachtzug im Schlafwagen 1. Klasse (vier Bett Abteil) nach Xi'an. Übernachtung im Zug. Frühstück/Mittagessen.

3.Tag: Xi'an

Morgens nach der Ankunft in Xi'an erfolgt der Transfer zum Hotel und zum Frühstück. Heute machen Sie einen Ausflug zum Ausgrabungsort der Terrakotta-Armee (Bing Ma Yong), die ein Bestandteil der Grabanlage des ersten Kaisers von China Qin Shi Huang (221 - 210 v. Chr.) ist. Die gesamte Anlage einschließlich der Terrakotta-Armee wurden ebenfalls in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Neben Hunderten lebensgroßen, tönernen Soldaten und Pferden können Sie zwei aufwendig restaurierte bronzene Wagenmodelle aus dieser Zeit sehen - zwei Juwelen der Archäologie, die in Schächten neben dem Grabhügel gefunden wurden. Am Nachmittag fahren Sie in die Stadt zurück. Übernachtung im Heizee Hotel***(*). Frühstück/Mittagessen.

4.Tag: Xi'an/Lhasa

Am Vormittag Transfer zum Flughafen. Sie fliegen nach Lhasa. Nach der Ankunft erfolgt der Transfer zum Hotel. Übernachtung im Tangka Hotel***. Frühstück.

5.Tag: Lhasa

Vormittags besuchen Sie den Potala einen riesigen Palastkomplex und das berühmteste Bauwerk Tibets. Es wurde 1994 in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen. Der Palast hat seinen Ursprung im 637 angelegten Palast des Songtsen Gampo, der den Tibet einigte. Seine heutige Form erhielt er im wesentlichen im 17. Jahrhundert unter der Regierung des 5. Dalai Lamas.
Danach bummeln Sie entlang des Barkhor, einem Pilgerweg, der im Uhrzeigersinn um den Jokhang-Tempel und durch die Altstadt führt. Hier gibt es viele alte Gebäude und Seitengassen im typischen tibetischen Stil, in denen Sie die Kultur des alten Lhasa erkunden können. Anschließend gehen Sie gemeinsam mit den Pilgern entlang der Ringstraße zu dem im 7. Jhd. unter König Songtsen Gampo erbauten Jokhang- Tempel, der bis heute der heiligste Ort der Tibeter ist. Auch dieser Tempel wurde in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen, weil er ein hervorragendes Beispiel tibetischer Kultur ist und den Austausch mit der chinesischen, indischen und nepalesischen Kultur zeigt. Übernachtung im Tangka Hotel***. Frühstück/Mittagessen.

6.Tag: Lhasa

Heute fahren Sie in eine der größten Klosterstätten Tibets-das Drepung-Kloster. Es war einst das größte und mächtigste seiner Art und eine politische Hochburg der Gelupka-Schule. Im Gegensatz zu der landläufigen Vorstellung sind die drei großen Klöster in Lhasa (Drepung, Sera, Ganden Kloster) keine Orte nur für Rituale und Andacht, sondern klösterliche Universitäten. Hier befinden sich Grabstupas von drei Dalai Lamas. Danach besichtigen Sie das Sera-Kloster, welches im Jahr 1419 gegründet und ebenfalls zu einer bedeutenden buddhistischen Lehranstalt wurde. Am Nachmittag besichtigen Sie dann die vom 7. Dalai Lama im 18. Jhd. gegründete und ebenfalls in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommene Sommerresidenz der Dalai Lamas - Norbulinka. Diese Anlage ist eine Meisterleistung tibetischer Architektur und sehenswert wegen der harmonischen Kombination von tibetischen, chinesischen und anderen Elementen. Übernachtung im Tangka Hotel***. Frühstück/Mittagessen.

7.Tag: Lhasa/Gyangtse

Heute fahren Sie nach Gyangtse, der drittgrößten Stadt des Tibets, gelegen am Kreuzungspunkt der alten Handelsstraße nach Indien mit der fruchtbaren Ebene des Nyangchu-Tales. Die etwa fünfstündige Fahrt führt durch eine einzigartige Landschaft, und über drei etwa 5000 m hohe Pässe und herrlichem Blick auf den Gletscher Nojin Kangsa. Unterwegs machen Sie in der baumlosen Steppe einen Stop am Yamdrok-See, dem größten Süßwasser See des Tibet, der wie die meisten Seen sowohl den tibetischen Buddhismus als auch den tibetischen Naturreligionen als heiliger Ort gilt. Übernachtung im Gyangtse Hotel***. Frühstück/Mittagessen.

8.Tag: Gyangtse/Shigatse

Am Vormittag besuchen Sie das Pelkhor Choede-Kloster, das einzige Kloster, in dem Mönche der Gelugpa, Sakyapa and Kahdampa Sekte trotz unterschiedlicher Auslegungen ihrer Religion friedlich mit einander leben. Das Kloster ist eines der beeindruckendsten Bauwerke tibetischer Architektur. Hier befindet sich auch die interessanteste und größte Stupa Tibets (Kumbum Tschörten), die von einem nepalesischen Baumeister errichtet wurde und deutliche nepalesische Einflüsse zeigt. Anschließend besuchen Sie die Festung auf dem Dzongberg. Die Festung war bei dem britischen Versuch, den Tibet zu erobern, teilweise zerstört worden. Vom Berg hat man einen herrlichen Blick auf die Altstadt und das Kloster. Auf der Fahrt in das etwa 100 km entfernte Shigatse machen Sie noch einen Abstecher in das Shalu-Kloster, das in einer einzigartigen Mischung aus han-chinesischen und tibetischen Stilelementen errichtet ist. Übernachtung im Zanglong Hotel***. Frühstück/Mittagessen.

9.Tag: Shigatse/Lhasa

Heute besichtigen Sie das im 15. Jhh. erbaute stadtgleiche Tashilunpo-Kloster, das seit dem 17. Jhh. auch Sitz des Panchen Lama ist. Im Mittelpunkt des an einem Berghang hinaufsteigenden und vor kurzem restaurierten Klosters, steht eine 27 m hohe vergoldete aus Messing gefertigte Statue des Maitreya-Buddha, die mit zahlreichen Edelsteinen geschmückt ist und das imposante Grab des vierten Panchen Lama. Am Nachmittag fahren Sie durch das Tal des Tsangpo (der in Indien Bramaputra genannt wird) zurück in das etwa 280 km entfernte Lhasa. Übernachtung im Tangka Hotel***. Frühstück/Mittagessen.

10.Tag: Lhasa/Beijing

Am Vormittag Transfer zum Flughafen. Sie fahren mit der Qinghai-Tibet Eisenbahn im Schlafwagen 1. Klasse (Vier Bett Abteil) nach Beijing. Auf der Fahrt von Süd nach Nord über das Qinghai - Tibet - Plateau haben Sie die Gelegenheit, einzigartige Landschaften in Ruhe vom Abteil aus zu betrachten. Übernachtung im Zug. Frühstück.

11.Tag: Lhasa/Beijing

Bahnfahrt. Übernachtung im Zug.

12.Tag: Beijing

Am Vormittag Ankunft in Beijing. Transfer zum Hotel zum Fruehstueck. Danach besuchen Sie den allseitsbekannten Tiananmen-Platz und spazieren durch das Tor des Himmlischen Friedens zum Ming- und Qingzeitlichen Kaiserpalast (im Westen besser bekannt als Verbotene Stadt). Der Palast wird in der Welterbe-Liste der UNESCO geführt, weil er eine Glanzleistung der chinesischen Palastarchitektur ist und in eindruckvoller Weise darstellt, wie die traditionelle chinesische Architektur Nordchinas in die Palastbaukunst einbezogen wurde. Danach besuchen Sie ein weiteres Wahrzeichen Beijings, den Himmelstempel. Auch dieser Komplex wird in der Welterbe-Liste der UNESCO geführt, weil er einen einzigartigen materiellen Ausdruck des chinesischen Konzepts der Beziehungen zwischen Himmel und Erde darstellt. Übernachtung im Holiday Inn Express Hotel***(*). Frühstück/Mittagessen.

13.Tag: Beijing/Deutschland

Heute Transfer zum Flughafen. Sie fliegen nach Deutschland zurueck. Ende der Reise. Frühstück.

An- und Abreise:

  • Hin- und Rückflug von vielen Flughäfen in Deutschland, inkl. aller Steuern und Gebühren.

Leistungen:

  • 12 Übernachtungen, davon 9 in Mittelklassehotels und 3 Übernachtung im Zug
  • Halbpension, Frühstück und Mittagessen wie im Reiseverlauf beschrieben
  • Alle Transfers und Eintrittskarten laut Programm
  • Inlandsflug Xi'an/Lhasa mit allen notwenidigen Gebühren
  • Deutsch-oder Englischsprachige örtliche Reiseführungen
  • Mit den Nachtzügen Beijing/Xi'an, Lhasa/Beijing im Schlafwagen 1. Klasse (4 Bett Abteil)
  • Sondergenehmigung für die Einreise nach Tibet
  • moveo-Servicepaket: Reiseführer, Reisekarte und Sprachführer
  • Auf Wunsch: Erstellung eines qualifizierten Fachprogramms
  • Insolvenzversicherung

Reisepreis, inkl. Flug aller Leistungen ab:

1.499,- €