Bild Weimar Nr. 1

"Weimar ist nur eine kleine Stadt und doch Weltstadt" meinte Hermann Fürst von Pückler-Muskau 1845. In der Geschichte war Weimar Tummelplatz vieler Berühmtheiten. Goethe und Schiller machten das Thüringer Städtchen weltberühmt, mit Herder und Wieland bildeten sie das klassische "Viergestirn von Weimar". Lucas Cranach d. Ä. fand seine letzte Ruhestätte auf dem Jacobsfriedhof und Friedrich Nietzsche verbrachte seine letzten Jahre in geistiger Umnachtung in der "Villa Silberblick". Als Gründungsstätte des Staatlichen Bauhauses war Weimar auch die "modernste Kunstschule der Welt im 20 Jahrhundert". Keine andere europäische Stadt dieser Größe kann heute so viele Museen und Gedenkstätten vorweisen. Nicht umsonst hat die UNESCO das "Ensemble klassisches Weimar" zum Weltkulturerbe erklärt.

Leistungsbeispiel:

An- und Abreise:

  • Fahrt in einem komfortablen Fernreisebus
  • 500 Freikilometer vor Ort für Ausflüge und Exkursionen, z.B. nach Erfurt

alternativ:

  • Bahnfahrt im günstigsten Gruppentarif GR 70 oder mit dem Sondertarif Sparnight

Unterkunft und Service:

  • 4 Übernachtungen wie in der Unterkunftskategorie angegeben
  • Frühstück
  • Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Einzelzimmer für die Gruppenleitung
  • Organisation des kompletten Wochen- und Fachprogramms
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort

Unterkunftskategorie:

STANDARD
Die familiär geführte Pension** liegt zentrumsnah im Westen der Stadt. Die Innenstadt ist zu Fuß in ca. 15 Min. zu erreichen. Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und verfügen alle über Bad oder Dusche/WC.

Reisepreis, inkl. An- und Abreise und unserer Leistungen ab:

179,- €

KOMFORT:
Das 3-Sterne Hotel*** liegt im Norden der Stadt, mit ÖPNV (50m vom Hotel) erreichen Sie in nur 10 Minuten in die Weimarer Innenstadt. Das Hotel verfügt über 43 helle und modern eingerichtete Zimmer, die alle mit Du. oder Bad/WC, Telefon, Sat.-TV ausgestattet sind. Der größte Teil der Zimmer verfügt über einen Balkon mit Blick ins Grüne oder auf die Stadt. Das Frühstück wird als reichhaltiges Frühstücksbuffet gereicht. Im Haus befindet sich ein Bar, die rund um die Uhr geöffnet ist.

Reisepreis, inkl. An- und Abreise und unserer Leistungen ab:

229,- €

Allgemeine Anregungen für das Wochenprogramm:

  • Weimarcard: Für 10,00 EUR Weimar erobern: Mit einer WeimarCard ist der Eintritt in Museen, Ausstellungen, für Vorstellungen des Deutschen Nationaltheaters, Veranstaltungen des Kunstfestes im September und die Stadtführungen der Tourist-Information frei oder rabattiert. Sie haben freie Fahrt mit dem städtischen Nahverkehr und erreichen so bequem die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen Weimars. Jede Card gilt jeweils für eine Person und enthält die gleichen Leistungen.

Museen und Gedenkstätten:

  • Besuch des Weimar Hauses. Mulitmedial werden im Weimar Haus bedeutende Ereignisse der Stadt veranschaulicht.
  • Besuch des Goethehauses. In dem 1709 erbauten Haus verbrachte Goethe die meiste Zeit seines Lebens. Zu besichtigen sind die Wohnräume Goethes und seiner Frau Christiane, das Arbeitszimmer und die Bibliothek des Dichters, die Empfangs- und Kunstsammlungsräume sowie der Hausgarten.
  • Besuch des Schillerhauses. Friedrich Schiller erwarb das Haus 1802 und wohnte hier mit seiner Familie bis zu seinem Tode 1805.
  • Besuch im Goethes Gartenhaus, im Park an der Ilm. In seiner einprägsamen Gestalt und in seiner Einheit mit dem Garten und dem Park wurde es zu einem Symbol des klassischen Weimar.
  • Besuch des Bauhaus Museum. Ausgestellt sind u.a. wegweisende Werke von Walter Gropius, dem ersten Direktor des Bauhauses, von Johannes Itten, Lyonel Feininger und Oskar Schlemmer.
  • Besuch des Nietzsche Archivs. Seit 1896 befindet sich das Nietzsche-Archiv in Weimar, seit 1897 in der "Villa Silberblick". In der Villa verbrachte Nietzsche in geistiger Umnachtung die letzten drei Jahre seines Lebens
  • Besuch des Liszt-Hauses. Das Gebäude der ehemaligen Hofgärtnerei bewohnte Franz Liszt von 1869 bis 1886. In der Hofgärtnerei widmete sich der Komponist und Klaviervirtuose vor allem dem Unterricht seiner internationalen Schüler.
  • Besuch der Fürstengruft. Sie dient als Grabstätte des großherzoglichen Hauses von Sachsen-Weimar-Eisenach. Auch Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller sind in der Fürstengruft beigesetzt.
  • Besuch des Cranachhauses. Der Renaissancebau wurde 1547/49 für den herzoglichen Kanzler Brück errichtet. Dieser war der Schwiegersohn von Lucas Cranach d. Ä., der in diesem Haus sein letztes Lebensjahr verbrachte. Hier wurde das berühmte dreiflügelige Altargemälde begonnen und von Lucas Cranach d. J. vollendet. Es ist in der Stadtkirche zu besichtigen.
  • Besuch der Gedenkstätte Buchenwald. Während einer ca. 3 stündigen Führung wird Ihnen ein düsteres Kapitel der deutschen Geschichte nahe gebracht. Frühzeitige Voranmeldung ist erforderlich.

Weimar Aktiv:

  • Ilmtalwanderweg: Vom Stadtschloss zum Schloss Tiefurt, dem berühmten Sommersitz der Herzogin Anna Amalia. Goethe und Wieland, Herder und Schiller waren hier häufig zu Gast und auch bedeutende Besucher Weimars wie die Brüder Humboldt kamen nach Tiefurt. Museum ist das Schloss seit 1907. 1978-1981 wurde es umfassend restauriert.
  • Ilmtalwanderweg: Vom Stadtschloss zum Jagdschloß Belvedere. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten sind Schlossgebäude und Garten für den Besucherverkehr wieder geöffnet. In der Ausstellung des Rokoko-Museums können Gläser, Porzellan, Fayencen und Jagdwaffen des späten 17. und 18. Jahrhunderts bewundert werden. Die Orangerie beherbergt immer noch exotische Pflanzen, die, im Sommer ins Freie gestellt, für ein mediterranes Flair der gesamten Anlage sorgen. Ein Teil des Gebäudekomplexes diente bis 2000 als Ausstellungsraum für Kutschen, Jagdwagen und Reisecoupés des 18. und 19. Jahrhunderts aus dem ehemaligen großherzoglichen Fuhrpark
  • Besuch der Parkhöhle Weimar, ein unterirdischer Streifzug durch 200 000 Jahre Erd- und Menschengeschichte

Kultur- / Abendprogramm:

  • Weimarer Hofgeflüster: Einstündiges Programm im historischen Kostüm. Die gut informierte Hofdame Luise gewährt Einblicke in das höfische Leben im klassischen Weimar. Pikante Geschichten über Kabale und Liebe, Dichtung und Wahrheit, Streiche der Genies sorgen für Unterhaltung
  • Besuch einer Aufführung im Deutschen Nationaltheater Leipzig. Neben Schauspiel werden auch Veranstaltungen im Bereich Klassische Musik, Tanz- und Musiktheater angeboten. Programme auf Anfrage.
  • Kabarett Sinn-Flut. Weimarer Kabarett, Aktuelle Programme auf Anfrage.
  • Jugend- und Kulturzentrum "mon ami". Hier finden Veranstaltungen im Bereich Kleinkunst, Konzerte, Partys veranstaltet.