Bild München Nr. 1 Bild München Nr. 2 Bild München Nr. 3 Bild München Nr. 4 Bild München Nr. 5

München ist wegen seiner Lage und Wesensart eine der attraktivsten Großstädte in Deutschland. Markenzeichen wie das Oktoberfest, das Hofbräuhaus, Bayern München und das Olympia Stadion strahlen weit über die Landesgrenzen hinaus. Die Stadt bietet eine einzigartige Mischung aus bayrischer Tradition und boomender Wirtschaftsregion.

 

Leistungen Gruppenreise München:

  • Busfahrt in einem komfortablen Fernreisebus, inkl. 500 Freikilometer für Exkursionen vor Ort
  • alternativ: Flug oder Bahnfahrt, Details auf Anfrage
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung Ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie Gruppenreise München:

A1: Die Jugendherberge befindet sich etwa drei Kilometer westlich des Stadtzentrums im gleichnamigen Stadtteil. Viele Sehenswürdigkeiten sind bequem mit der U-Bahn zu erreichen. Die freundliche Jugendherberge bietet seinen Gästen Unterbringung in Mehrbettzimmern mit Etagenduschen/-WC. Doppel- oder Einzelzimmer für die Gruppenleitung sind teilweise mit DU/WC ausgestattet. Das Frühstück wird als Buffet gereicht.

Reisepreis, inkl. An- und Abreise und unserer Leistungen ab: 139,- €

B1: Das beliebte Hostel bietet dank seiner zentralen Lage und dem freundlichen Service eine hervorragende Basis für Streifzüge durch die bayrische Metropole. Die Mehrbettzimmer haben Dusche/WC, TV, sowie WLAN, Einzel– und Doppelzimmer zusätzlich Telefon und Wecker. Den Gästen stehen die Bar, Biergarten, eine Gästeküche, Waschmaschinen (gegen Gebühr), Spielezimmer mit Billard und Kicker, kostenloser Gepäckraum und kostenfreies Parken zur Verfügung.

Reisepreis, inkl. An- und Abreise und unserer Leistungen ab: 189,- €

C1: Das im April 2019 neu eröffnende 3-Sterne Hotel befindet sich außerhalb des Stadtzentrums, in der Nähe des Olympiaparks. Die nächste U-Bahnhaltestelle Oberwiesenfeld liegt direkt am Hotel, von hier erreichen Sie das Stadtzentrum in ca. 20 Minuten bequem per Bahn. Die modern eingerichteten Zimmer sind mit Klimaanlage, TV, Schreibtisch und Bad/WC ausgestattet. Das hauseigene Restaurant hat 24 Stunden geöffnet und verfügt über einen offenen Kochbereich, wo Sie dem Koch bei der Zubereitung der Speisen zusehen können. Im gesamten Hotel können Sie eine kostenfreie WLAN-Verbindung nutzen.

Reisepreis, inkl. An- und Abreise und unserer Leistungen ab: 339,- €

D1: Das 4-Sterne Hotel liegt in Ramersdorf - Perlach. Die Neue Messe München, das Europäische Parlament und das Einkaufszentrum Riem Arcaden sind alle etwa 8 km entfernt, ebenso das Hofbräuhaus. Alle Zimmer im Hotel haben ein eigenes Bad mit kostenlosen Pflegeprodukten und einem Haartrockner. Die Zimmer verfügen über einen TV, einen Kühlschrank, einen Schreibtisch und einen Wasserkocher. WLAN nutzen Sie im gesamten Gebäude kostenfrei. Morgens wird ein kontinentales Frühstücksbuffet serviert.

Reisepreis, inkl. An- und Abreise und unserer Leistungen ab: 349,- €

 

Info-Anfrage

 

München entdecken:

Stadtführungen: Zum Einstieg in die Stadt, am Beginn Ihrer Studienfahrt empfehlen wir Ihrer Gruppe die Buchung einer Stadtführung, z. B. den Stadtspaziergang Münchens historische Mitte. Die Führung gibt einen umfassenden Überblick über Geschichte und Gegenwart des historischen Stadtzentrums. In München können wir Ihnen für fast jeden Fachprogrammschwerpunkt eine maßgeschneiderte Themenstadtführung anbieten. Einige Anregungen hierzu finden Sie in den nachfolgenden Fachprogrammschwerpunkten. Sollte Ihnen eine spezielle Fachführung fehlen, fragen Sie uns bitte, wir versuchen gern, diese für Ihre Gruppe zu realisieren.

Stadtrundfahrt mit ÖPNV: besonders empfehlenswert ist die Fahrt mit der Tram Linie 19, die auf ihrer Fahrt vom Stachus über das Nationaltheater zum Maximilianmuseum viele Monumente passiert. Auch die Linien 17, 18 und 25 sind eine Fahrt wert.

CityTourCard: Mit der CityTourCard haben Sie freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Zentrum Münchens. Mit dem dazugehörigen umfangreichen Gutscheinheft erhalten Sie zudem viele Ermäßigungen oder sogar freien Eintritt bei mehr als 120 touristischen und kulturellen Highlights z. B. bei Museen, Bühnen, Clubs, Restaurants etc.

Spaziergang über den Marienplatz, den zentralen Platz Münchens. Im Mittelpunkt steht die Marienstatue, dahinter das im neugotischen Stil errichtete Neue Münchner Rathaus in dessen Turm täglich um 11 Uhr und 12 Uhr das beliebte Glockenspiel erklingt.

Spaziergang durch den Englischen Garten, der sich hervorragend zum Ausspannen nach einem ausgehenden Stadtbummel eignet. Vom Monopteros hat man einen schönen Blick auf den Park und am Kleinhesseloer See kann man Boote mieten.

Besuch des Deutschen Museums, des größten Technik- und Naturwissenschafts- Museums der Welt. Die laufend erneuerten und in vielen Bereichen interaktiven Ausstellungen des Museums vermitteln Informationen aus Geschichte und Gegenwart von Naturwissenschaften und Technik.

Besuch des Siemens-Forums, in dem die Geschichte des Maschinenbaus und der Elektronik von den Anfängen bis zur Gegenwart dargestellt wird. Viele der Maschinen können von den Besuchern selbst bedient werden.

Blicken Sie doch einmal hinter die Kulissen der BMW Welt. Oder lassen Sie sich die faszinierende Architektur erklären. Hier gibt es in jedem Fall eine ganze Menge zu entdecken. Freuen Sie sich auf spannende und überraschende Informationen bei den Touren "Kompakt" oder "Architektur".

Besuch der Allianz-Arena. Münchens neues Fußballstadion ist einer der meistbesuchtesten Attraktionen der Stadt. Mit seiner beleuchteten Außenhülle ist es die Attraktion im Norden Münchens. Hier trifft der FC Bayern München auf internationale Gegner.

Besuch der staatlichen Antikensammlung: hier wird etruskischer Schmuck, griechische Keramik, Werke aus Bronze, Silber und Gold und noch vieles mehr ausgestellt.

Münchner Stadtmuseum: ständige Ausstellung zum Münchner Stadtbild, zu Musikinstrumenten mit 2000 Exponaten aus fünf Kontinenten sowie zur Wohnkultur an der Wende vom Historismus zum Jugendstil.

Besichtigung der Feldherrnhalle, die als Denkmal für die bayerische Armee und ihre siegreichen Feldherrn von König Ludwig I. errichtet wurde. Kostenfrei

Besuch des Bayerischen Landtages. Auf Wunsch: Gespräch mit einem Abgeordneten. B. über den Parlamentarismus in Bayern. Anschließend Führung durch das Abgeordnetenhaus.

Besuch einer politischen Stiftung (z.B. Friedrich-Ebert-, Konrad-Adenauer- oder Heinrich-Böll-Stiftung).

Besuch bei einer Menschenrechtsorganisation, z.B. UNICEF. Gespräch mit einem Mitarbeiter über aktuelle Projekte.

Exkursionen in die Umgebung:

Ausflug nach Neuschwanstein, dem Residenzschloss Ludwig II. Der menschenscheue König hatte das Schloss erbaut, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Neuschwanstein gehört heute zu den meist besuchtesten Schlössern Europas.

Ausflug an den Starnberger See. Der Starnberger See liegt eine halbe Stunde südlich von München und bietet bei Fön eine herrliche Aussicht auf die Berge. Keine andere Gegend in Bayern besitzt so viele alte Villen und Schlösschen. Nach dem Chiemsee ist er der zweitgröße See Bayerns. Es werden die unterschiedlichsten Wassersportarten angeboten.

Ausflug ins Freilichtmuseum Glentleitn. Dort zeigen traditionelle Bauernhöfe, wie die Menschen in der Umgebung früher gelebt haben.

Fahrt zum ehemaligen Konzentrationslager Dachau: am 22. März 1933, wenige Wochen nachdem Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt worden war, wurde in Dachau ein Konzentrationslager für politische Gefangene errichtet. Es diente als Modell für alle späteren Konzentrationslager und als "Schule der Gewalt" für die Männer der SS, unter deren Herrschaft es stand. In den zwölf Jahren seines Bestehens waren hier und in zahlreichen Außenlagern über 200.000 Menschen aus ganz Europa inhaftiert. Mehr als 43.000 wurden ermordet. Am 29. April 1945 befreiten amerikanische Truppen die Überlebenden. Heute erinnert eine Gedenkstätte an die Geschehnisse von damals.

Info-Anfrage