Bild Warschau Nr. 1 Bild Warschau Nr. 2 Bild Warschau Nr. 3 Bild Warschau Nr. 4 Bild Warschau Nr. 5 Bild Warschau Nr. 6 Bild Warschau Nr. 7 Bild Warschau Nr. 8 Bild Warschau Nr. 9 Bild Warschau Nr. 10 Bild Warschau Nr. 11 Bild Warschau Nr. 12 Bild Warschau Nr. 13

In kaum einer anderen Stadt Osteuropas ist soviel Dynamik und Aufbruch spürbar wie in Warschau, der Hauptstadt Polens. Große Teile der historischen Altstadt wurden im zweiten Weltkrieg vollkommen zerstört, umso mehr ist die große Leistung der Menschen in Warschau zu bewundern, mit der in der Nachkriegszeit detailgetreu ganze Straßenzüge und Plätze rekonstruiert wurden. Viele nationale und internationale Institutionen vor Ort garantieren ein abwechselungsreiches juristisches Fachprogramm.

Leistungsbeispiel:

An- und Abreise:

  • Hin- und Rückfahrt im günstigen Gruppentarif der Deutschen Bahn
  • Platzreservierung, EC- und IC- Zuschläge sowie Buchungsgebühr der Deutschen Bahn
  • alternativ: Flug z. B. ab/bis Köln/Bonn oder Dortmund nach Warschau

Unterkunft und Service:

  • Abholservice: Betreuung der Gruppe bei der Ankunft in Danzig, gemeinsames Einchecken im Hotel
  • 4 Übernachtungen in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Frühstück
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • Stadtführung nach Themenschwerpunkt
  • Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort für jeden Teilnehmer
  • moveo-Servicepaket: Reiseführer, Stadtplan, Sprachführer Polnisch und aktueller Veranstaltungskalender für Warschau
  • Insolvenzversicherung

Unterkunftskategorie:

KOMFORT:
Das moderne Hotel*** liegt unweit des Stadtzentrums, nur ca. 10 Min. mit ÖPNV bis ins Stadtzentrum. Alle Zimmer bieten Bad, Minibar, Radio, SAT-TV und Telefon. Im Hotel befindet sich ein Restaurant, das landestypische und internationale Spezialitäten anbietet.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab:

259,- €

FIST CLASS:
Das komfortabel ausgestattete Hotel**** liegt im Zentrum von Warschau, nur 300 m vom Bahnhof in unmittelbarer Nähe zum Kulturpalast. Die Haupteinkaufsstraßen sowie viele Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar. Die Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, Sat.-TV, Internet über TV, Anschluss für Laptop, Klimaanlage, Radio, Direktwahltelefon, Minibar und Bügelpresse. Im Hotel finden sich verschiedene Restaurants, die polnische und internationale Spezialitäten bietet. Das reichhaltige Frühstück wird als Buffet gereicht.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab:

359,- €

Allgemeine Anregungen für das Wochenprogramm:

  • Rynek Starego Miasta (Marktplatz)
    Wer heute Rynek Starego Miasta, den Marktplatz der Altstadt betritt, kann sich kaum vorstellen, dass dieses Viertel 1945 vollständig in Schutt und Asche lag. Vier Jahre später standen dort bereits wieder die ersten Häuser und 1953 war der Wiederaufbau im alten Stil abgeschlossen. Seitdem ist der Platz wieder Mittelpunkt des städtischen Lebens. Die ursprünglichen Bauten stammen zumeist aus dem 16. und 17. Jahrhundert und heben sich durch unterschiedliche Fassadengestaltungen voneinander ab. Viele Geschäfte, Restaurants und Kaffeehäuser haben eine lange Tradition. Die Weinstube Winiarnia Fukierowska existiert bereits 300 Jahre. Die gesamte Altstadt steht als Weltkulturerbe unter dem besonderen Schutz der UNESCO.

  • Königsschloss
    Das nahe Königsschloss am Plac Zamkowy wurde bis 1984 vollständig wieder aufgebaut. Die Warschauer Bevölkerung hatte viele wertvolle Teile aus den Trümmern gerettet.Ehemals gehörte das Schloss den Fürsten von Masowien, Ende des 16. Jahrhunderts wurde es zur königlichen Residenz umgebaut. Direkt davor steht das älteste Denkmal der Stadt, die eindrucksvolle Säule des Königs Sigismund III. Wasa aus dem Jahre 1644. Einige hübsche Bürgerhäuser komplettieren das bedeutende Ensemble. Am Schlossplatz beginnt der Königsweg zum Schloss Wilanow am Stadtrand von Warszawa. Der Weg führt durch die Straße Krakowskie Przedmiescie mit sehenswerten barocken Bauten, die beliebte Einkaufsstraße Nowy Swiat und die Ujazdowskie-Allee im Regierungs- und Botschaftsviertel. Stationen auf der Route sind das klassizistische Palais der Familie Radziwill, in dem heute der Ministerrat tagt, sowie das Hauptgebäude der 1818 gegründeten Universität.

  • Lazienki-Park
    Schmuckstück des Lazienki-Parks ist das Palais auf einer künstlichen Insel. Der letzte polnische König ließ sich das ehemalige Badehaus zu einer hübschen Sommerresidenz ausbauen. Vor dem Chopin-Denkmal im Park finden im Sommer Klavierkonzerte statt.

  • Palais Belvedere / Schloss Wilanow
    Am Ende der Ujazdowskie-Allee liegt das klassizistische Palais Belvedere, heute Gäste- und Empfangsgebäude des Staatspräsidenten. Von dort sind es noch einige Kilometer bis zum Ende des Königswegs am Park und Schloss Wilanow. Das Ende des 17. Jahrhunderts zur königlichen Residenz umgebaute Schloss gilt als schönster Barockbau Polens. Historische Stilmöbel, eine wertvolle Sammlung polnischer Porträtmalereien und alte Stadtansichten von Canaletto schmücken die Innenräume.

  • Kulturpalast
    Sehenswert im Zentrum ist der 235 Meter hohe Kulturpalast aus der Stalin-Ära mit Ausstellungs- und Kongressräumen, Kinos, Theater und Restaurants. Vom 30. Stock bietet sich die beste Aussicht auf die Stadt.