Bild Bukarest Nr. 1

Bukarest ist mit seinen fast zwei Millionen Einwohnern das unumstrittene kulturelle und wirtschaftliche Herz Rumäniens. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören sicher der Palast des Parlaments, der bis heute größte Regierungspalast der Welt, das Nationalmuseum der Kunst und das Bukarester Königsschloss. Die rumänische Hauptstadt verfügt über mehrere Universitäten und viele weitere Hochschulen. In Bukarest ist ein großes kulturelles Angebot zu Hause, viele Museen und Theater laden zum Besuch ein.

 

Leistungsbeispiel Universitäts- und Hochschulfahrt Bukarest:

  • Flug von vielen Flughäfen in Deutschland nach Bukarest
  • 4 Übernachtungen in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Freiplätze für die Gruppenleitung
  • Einzelzimmer für die Gruppenleitung
  • Frühstück
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • moveo-Servicepaket: Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort
  • Insolvenzversicherung zur Absicherung ihres Reisepreises

 

Unterkunftskategorie:

B1: Das Hotel** befindet sich nur 5 min von der North Railway Station und ist somit ein idealer Ausgangspunkt für Reisende. Das fünfstöckige Gebäude bietet Ihnen genug Platz zum Entspannen, z.B. in der hauseigenen Bar. Die freundlichen Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter und geben Ihnen Tipps, was Sie in der Umgebung unternehmen können. Die Rezeption ist 24 Stunden geöffnet und das Hostel ist mit Klimaanlage und TV ausgestattet. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und die Badezimmer befinden sich auf den Etagen.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 189,- €

B2: Im Herzen von Bukarest bietet Ihnen das am Ufer des Flusses Dambovita gelegene Hostel einfache Unterkünfte mit bequemem Zugang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Unterkünfte sind funktional eingerichtet und verfügen jeweils über ein eigenes Badezimmer oder Zugang zu einem Gemeinschaftsbad. Zum Entspannen laden die Terrasse und das gemeinschaftliche Wohnzimmer mit kostenfreiem Darts, Kabel-TV und einem DVD-Player ein. Sie profitieren zudem von einer voll ausgestatteten Küche. Weiterhin gehören zum Hostel eine Waschmaschine und ein Grill im Hof. Der Platz Unirii mit dem nächsten U-Bahnhof liegt 200 m entfernt. Die bekannte Altstadt ist in wenigen Gehminuten zu erreichen. Der Parlamentspalast ist 1 km entfernt.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 179,- €

C1: Das Hotel*** liegt in unmittelbarer Nähe des größten Konferenzzentrum der Stadt und des Parlamentspalasts, der nach dem Pentagon das zweitgrößte Gebäude der Welt ist. Das Hotel verfügt über 161 moderne Zimmer mit eigenem Badezimmer, ein Restaurant sowie eine rund um die geöffnete Lobby Bar,. Für die Gäste steht im gesamten Haus WLAN zur Verfügung. Die Entfernung zum Stadtzentrum beträgt ca. 1 km.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 229,- €

D1: Das Hotel**** bietet Ihnen 49 komfortabel eingerichtete Zimmer in einer schönen Umgebung. Alle Zimmer sind mit ausgewählten Möbeln ausgestattet, verfügen über Klimaanlage sowie Badezimmer (Dusche / WC). In den Zimmern haben Sie WLAN, eine Minibar, TV, Telefon, Fön und einen Safe. Das Hotel befindet sich unweit des Stadtzentrums und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab:  279,- €

 

Anregungen für das Wochenprogramm - Universitäts- und Hochschulfahrt Bukarest:

  • Stadtführung mit dem Bus: entdecken Sie mit Bucharest city tour die Stadt und seine wichtigsten Sehenswürdigkeiten, etwa den Arcul de triumf oder den Parlamentspalast und erhalten Sie einen ersten Einblick in die Stadt. Alternativ können Sie eine Stadtführung zu Fuß unternehmen. Hierbei sind verschiedene Schwerpunkte, etwa die kommunistische Vergangenheit oder das jüdische Erbe, möglich. Auch kann eine Fahrradtour gebucht werden.

  • Besuch der Altstadt: Die Altstadt ist in den letzten Jahren renoviert worden und besticht durch viele renovierte Gebäude und vielfältigen Möglichkeiten, Tag und Nacht zu gestalten, z.B. mit Cafés, Pubs, Restaurants sowie Nachtclubs.

  • Besuch der Gedenkstätte für die Opfer des Holocaust in Rumänien. Die Errichtung des Mahnmals geht auf die Initiative des Ministeriums für Kultur, Religionsgemeinschaften und Nationales Kulturerbe zurück, das damit Empfehlungen der internationalen Kommission für die Untersuchung des Holocaust in Rumänien unter dem Vorsitz von Nobelpreisträger Elie Wiesel umsetzte. Die Gedenkstätte ist für die Öffentlichkeit als Ort der Begegnung frei zugänglich.

  • Besuch des Rumänischen Parlaments und des Parlamentspalastes: größer als die Pyramiden von Gizeh und gebaut im Kommunismus unter Nicolae Ceaucescu als das größte administrative Gebäude der Welt nach dem Pentagon, wird eine Führung durch Teile des Gebäudes angeboten. Da heute das rumänische Parlament hier seinen Sitz hat, wird ebenso die Parlamentsarbeit und –geschichte vorgestellt.

  • Der Arcul de triumf: inspiriert vom Arc de triomphe de l‘Étoile in Paris und gebaut nach klassisch-römischer Art, strömen wie auch in Paris von vielen Straßen aus Autos sternförmig Richtung Triumphbogen. Der Bogen ist den Soldaten des Unabhängigkeitskriegs und des Ersten Weltkriegs gewidmet.

  • Die Kathedrale des Patriarchen: Sitz des Patriarchen der Rumänisch-Orthodoxen Kirche und unweit vom Parlamentspalast gelegen. Die Kathedrale bietet ein sehenswertes Äußeres wie Inneres.

  • Die Stavropoleos-Kirche: diese Kirche ist eine recht kleine Kirche in der Altstadt und begeistert Besucher mit einem sehenswerten Innenleben.

  • Die große Synagoge: Lassen Sie sich vom schlichten Äußeren der Synagoge nicht abschrecken, denn im Inneren ist ihre Haupthalle aufwändig dekoriert und wurde im Rokoko Stil 1936 bemalt und mit wunderschönen Kronleuchtern versehen. Die Große Synagoge (oder auch Große Polnische Synagoge, erbaut 1845 von der polnisch-jüdischen Gemeinde) ist weiterhin ein Gebetsort sowie ebenso Sitz eines jüdischen Museums.

  • Der Choral-Tempel: erbaut und fertiggestellt 1867 nach Vorbild des Leopoldstädter Tempels in Wien ist diese Synagoge die größte Synagoge in der Stadt und wird von anderen Reisenden wegen seiner Schönheit gepriesen.

  • Besuch eines Konzerts im Athenäum: das Athenäum ist denkmalgeschützt und bietet eine Kombination verschiedener architektonischer Stile. Verschiedene internationale Konzerte oder Konzerte der Philharmonie George Enescu finden hier statt.

  • Besuch des Jüdischen Museums in der Schneidersynagoge. Im Zweiten Weltkrieg wurden unter rumänischer Verantwortung knapp 300000 Juden getötet. Die systematischen Judenverfolgungen endeten mit dem Sturz von Ion Antonescu am 23. August 1944. In den 1990er Jahren begann zögerlich eine kontroverse öffentliche Aufarbeitung der rumänischen Beteiligung am Holocaust.

  • Besuch des Museums zur Geschichte der rumänischen Juden in Bukarest. Besuch der ständigen Ausstellung.

  • Das Dorfmuseum: lernen Sie mitten in der Hauptstadt das alte, authentische Rumänien kennen! Man lernt über das alte Dorfleben in Rumänien und man erhält, wenn man alte Häuser betritt, einen Einblick in das Leben der rumänischen Bauern.

  • Das nationale Kunstmuseum Rumäniens: das Museum war einst Stadtschloss der rumänischen Könige, bis es 1948 zu einem Museum umgewandelt wurde.

  • Das Schloss Cotroceni: einst ein königlicher Palast, dient dieses Schloss heute als Sitz des rumänischen Präsidenten. Touren sind möglich.

  • Das Bauernmuseum: Dieses Museum zeigt Trachten, Kunst- und Alltagsgegenstände aus den verschiedenen Regionen Rumäniens. Man lernt hier das Leben der rumänischen Bauern kennen und alles wird möglichst natürlich dargestellt.

  • Das Grigore Antipa Museum der Naturgeschichte: das Museumsgebäude, welches selbst bereits sehenswert ist, beherbergt seit 1908 dieses Museum und ist nach dem bekannten rumänischen Naturforscher Grigore Antipa benannt, der bis zu seinem Tod 1944 das Museum für fast fünf Jahrzehnte leitete.

  • Die Thermen: sie befinden sich im Norden der Stadt und bieten über das ganze Jahr Temperaturen bis zu 30 Grad bzw. Wassertemperaturen von 33 Grad. Die Thermen bieten den größten botanischen Garten Rumäniens mit über 800000 Pflanzen und anderen einzigartigen Spezien. Ebenso bieten die Thermen sowohl Europas größte Palmenplantage mit 1500 Palmen (importiert aus 6 Ländern) als auch Sands of Therme, mit 30000 Quadratmetern den größten Urbanstrand in Europa.

  • Das Nationalstadion Bukarest: das neue Stadion wurde an Stelle des alten Lia-Manoliu-Stadions 2011 eröffnet und wird 2020 eine Spielstätte der Fußball-Europameisterschaft sein.

  • Paintball: Paintball kombiniert sportliche Aktivitäten, soziale Interaktion und Strategie. Mehrere Zentren stehen hierfür in Bukarest zur Verfügung.

  • Tennis: viele Plätze sind in der Stadt vorhanden, wo Einheimische wie Touristen gleichermaßen Tennis spielen können.

  • Der Carol Park: auch Freiheitspark genannt, kann man im Park die Natur genießen, joggen oder auch einfach spazieren und im Anschluss das sehenswerte Mausoleum betrachten. Weiterhin kann man zwei Statuen von Giganten, die römische Arena oder das Schloss Tepes (nach Vlad Tepes, dem historischen Vorbild Draculas, benannt) betrachten. Neben dem Carol Park stehen auch weitere Parks zur Verfügung, um zu entspannen und dem Stadtalltag zu entfliehen, etwa der Park Herastrau, der Park Tineretului oder der Park Titan/Alexandru Ioan Coza.

  • Der botanische Garten im Zentrum der Stadt umfasst 17.5 Hektar, mehr als 10000 Pflanzenspezies sowie ein botanisches Museum mit weiteren 5000 Spezies, darunter 1000 exotischen.