Bild Prag Nr. 1 Bild Prag Nr. 2 Bild Prag Nr. 3 Bild Prag Nr. 4 Bild Prag Nr. 5 Bild Prag Nr. 6 Bild Prag Nr. 7 Bild Prag Nr. 8 Bild Prag Nr. 9 Bild Prag Nr. 10 Bild Prag Nr. 11 Bild Prag Nr. 12

Seit Jahrhunderten übt Prag einen fast magischen Reiz auf seine Besucher aus. Sagen und Legenden umgeben die beschaulichen Gassen, Höfe und Plätze der Altstadt und der Kleinseite. In die Hauptstraßen ist großstädtisches Leben eingezogen. Die Stadt bietet dem Besucher ein unüberschaubares Angebot aus klassischer Musik, Jazz, Oper, Theater und Pantomime. Als Regierungssitz und Heimat vieler internationaler Orgaisationen bietet die Stadt umfangreiche Möglichkeiten zur Gestaltung eines anspruchsvollen Fachprogramms für Kurs- und Klassenfahrten. Prag ist eine Stadt im Umbruch, spannend, verträumt und wunderschön.

Leistungsbeispiel:

An- und Abreise:

  • Hin- und Rückfahrt im günstigen Gruppentarif der Deutschen Bahn
  • Platzreservierung, EC- und IC- Zuschläge sowie Buchungsgebühr der Deutschen Bahn
  • alternativ: Flug , z. B. ab/bis Köln/Bonn, Düsseldorf oder Dortmund, inkl. aller Sicherheitsgebühren und Steuern

Unterkunft und Service:

  • Abholservice: Betreuung der Gruppe bei der Ankunft in Prag, gemeinsames Einchecken im Hotel
  • 4 Übernachtungen in der von Ihnen gewünschten Unterkunftskategorie, Lage und Komfort wie unten angegeben
  • Frühstück
  • Einzelzimmer für die Gruppenleitung
  • Organisation des kompletten Wochenprogramms nach Ihren Wünschen
  • Stadtführung nach Themenschwerpunkt
  • Detaillierter Wochenplan mit allen Terminen, Anfahrtsbeschreibungen und Ansprechpartnern vor Ort für jeden Teilnehmer
  • moveo-Servicepaket: Reiseführer, Stadtplan, Sprachführer Tschechisch und aktueller Veranstaltungskalender für Prag
  • Insolvenzversicherung

Unterkunftskategorie:

Kategorie A:
Das familiäre Hostel befindet sich in der historischen Altstadt, nur wenige Gehminuten vom Wenzelsplatz und Altstädter Ring entfernt. Es bietet 190 Betten in Doppel- oder Mehrbettzimmern, alle mit Etagenduschen/-WC. Das Frühstück wird als Buffetfrühstück angeboten. Im Haus befindet sich eine Pizzeria, Café Bar, Wechselstube und Safe.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 139,- €

Kategorie B:
Das moderne 3-Sterne-Hotel befindet sich auf der linken Moldauseite im Westen der Stadt und ist mit der Straßenbahn rund um die Uhr ans Zentrum angeschlossen, Fahrtzeit ca. 15 Minuten. Das Hotel verfügt über Appartments, bestehend aus jeweils einem Doppel- und einem Dreibettzimmer mit gemeinsamem Bad/WC, Telefon, TV mit Satellitenempfang und Radio. Restaurant, Bar und zwei Gesellschaftsräume sorgen für eine nette Atmosphäre.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 149,- €

Kategorie C:
Das im Mai 2003 neurenovierte 3-Sterne-Hotel befindet sich in idealer Lage, nur zehn Gehminuten vom Wenzelsplatz, im Zentrum der Stadt. Alle 38 großzügigen Zimmer haben eigene Dusche/WC, SAT-TV und Telefon mit Direktwahl. Das Frühstück wird als Buffet serviert.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 169,- €

Kategorie D:
Das stilvolle 3-Sterne-Hotel liegt mitten in der Prager City, in einem ruhigen Teil der Altstadt. Zum Altstädter Ring sind es nur drei Gehminuten. Alle 68 Zimmer verfügen über Bad/Du. mit WC, Sat-TV, Radio, Safe und Telefon. Das Frühstück wird im Art Deco-Restaurant des Hotels als Buffet serviert.

Reisepreis, inkl. aller Leistungen ab: 179,- €

Fachprogrammschwerpunkte:

Wirtschaft/Verwaltung:
  • Besuch der Deutschen Botschaft im Lobkovicz-Palais auf der Kleinseite.
  • Besuch des Goethe-Instituts .
  • Besuch des Tschechischen Parlaments - im Abgeordnetenhaus oder Senat.
  • Besuch eines tschechischen Büros einer Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit wie der "Association for Enterprise Development".
  • Reizthema Atomkraft: Besuch des tschechischen Energieunternehmens CEZ in Prag, Betreiber des international umstrittenen Atomkraftwerks in Temelin (Südböhmen)
  • Besuch bei der Delegation der EU-Kommission in der Tschechischen Republik, Informationen über die geplante EU-Osterweiterung.
  • Besuch bei der Tschechischen Nationalbank.
Technik:
  • Besuch des Industriepalastes im historischen Messegeländes in Prag-Holesovice.
  • Besuch des Technischen Nationalmuseums auf der Letna- Ebene mit umfangreichen Ausstellungen zu Straßen-, Flug-, Eisenbahn- und Schiffsverkehr, Astronomie, Metallurgie, Akustik, ökologischen Lärmschutz, Bergbau und Fernmeldewesenstechnik.
  • Besichtigung der Autofabrik Skoda/ Volkswagen in Mlada Boleslav.
  • Besuch des Museums des öffentlichen Personennahverkehrs mit einer einzigartigen Sammlung von Transportmitteln des öffentlichen Stadtverkehrs in Prag von 1886 bis zur Gegenwart.
  • Besuch der Firma Betonbau, auf Wunsch Ortstermin bei einem aktuellen Bauprojekt.
Sozial-/Gesundheit:
  • Treffen mit Mitgliedern des Jugendverbandes "Antikomplex - Bewegung gegen Fremdenhass", der sich in der deutsch-tschechischen Verständigung engagiert.
  • Besuch des international renommierten IKEM - Institutes für klinische und experimentelle Medizin.
  • Besuch des Deutsch-Tschechischen-Zunkunftsfonds der u.a. den bilateralen Jugendaustausch fördert.
  • Besuch des deutsch-tschechischen Büros für NS-Opfer, das die Entschädigung von Zwangsarbeitern koordiniert.
  • Besuch eines tschechischen Kinderschutzverbandes, z.B. der Czech Society for Child Protection
  • Besuch bei einem ökomenischen Jugendverband wie dem "Ecumenical Network For Youth Action (ENYA)"
  • Besuch der Apotheke "Lekarna Dittrich U zlateho lva". (Apotheke Dittrich Zum goldenen Löwen) mit einer Ausstellung über historische Apotheken
  • Besuch des Kinderkrankenhauses und der Krankenpflegeschule in Prag-Motol - des weltweit zweitgrößten Kinderkrankenhauses
Ernährung/Hauswirtschaft:
  • Führung durch das alte Industrieviertel Smichov mit Betriebsbesichtigung der Brauerei Prazske Pivovary ("Staropramen")
  • Besuch eines Weinkellers im Anbaugebiet Melnik (nördl. von Prag) mit Weinprobe
  • Besuch des Museums der Bierbrauerei U Fleku mit einer ständigen Ausstellung zur Bier- und Malzproduktion
  • Besuch der 1999 gegründeten privaten Hotelfachschule HMC
  • Besuch einer deutschen Niederlassung des Ernährungsgewerbes, z.B. bei Dr. Oetker oder Bahlsen

Allgemeine Anregungen für das Wochenprogramm:

Sehenswürdigkeiten und Stadtführungen:
  • Führung zu den Schauplätzen der "Samtenen Revolution" von 1989 .
  • Besuch des Tschechischen Nationalmuseums.
  • Literarischer Spaziergang auf den Spuren der Prager Autoren Kafka, Werfel und Kisch.
  • Der Hradschin: Besichtigung der Prager Burg, der St. Veits Kathedrale und der zum Teil neueröffneten Königlichen Gärten.
  • Besuch des ehemaligen jüdischen Stadtteils Josefov mit der Altneusynagoge, dem Alten Friedhof und dem Jüdischen Museum - der am besten erhalten gebliebenen Komplex jüdischer Denkmäler in ganz Europa.
Ausflüge in die Umgebung:
  • Ausflug zur Burg Karlstein, im 14. Jahrhundert als Aufbewahrungsort der kaiserlichen Reichskleinodien erbaut.
  • Fahrt zum ehemaligen Konzentrationslager Theresienstadt, Besichtigung der Gedenkstätte
  • Schiffsausflug auf der Moldau mit gemeinsamen Abendessen.
  • Ausflug nach Kutna Hora, 70 km östl. von Prag, im Mittelalter nach Prag die zweitwichtigste Stadt des Böhmischen Königsreiches. Sitz vieler einzigartiger gotischer Denkmäler wie der St.-Barbara-Kathedrale. Kutna Hora gehört zu den Denkmälern des